14. DEZEMBER 2017

zurück

kommentieren drucken  

Testergebnisse


Relicon Gießharz-Verbindungsgarnituren

Mankiewicz - Um komfortable und sichere Verbindungen im Erdreich oder industriellen Anwendungen zu schaffen, sind verschiedene Faktoren zu berücksichtigen: Abzweigungen von Kabeln und Leitungen dürfen nicht thermisch belastet werden. Sie müssen vor Feuchtigkeit, Staub und dem Eindringen von Fremdkörpern geschützt werden. Mit Relicon liefert Mankiewicz Gießharz-Verbindungsgarnituren „Made in Germany“. Ein besonderes Merkmal ist unter anderem das SF-Prinzip („Sicheres Füllen“) für eine einfache und saubere Verarbeitung. Von unseren 15 g+h-Lesertestern erhielten die Produkte die Note „GUT“ mit einem Gesamtdurchschnitt von 1,7.

Am Hauptstandort in Hamburg entwickelt und produziert Mankiewicz das Gießharz Relicon PUR 33, das in den Sets der Niederspannungsgarnituren verwendet wird. Daneben hat das Unternehmen ein großes Portfolio an Harzrezepturen entwickelt. Es reicht vom universellen PUR-Harz bis zum Spezialprodukt für die Petrochemie.

Allein das Spektrum der zulässigen Umgebungstemperaturen umfasst - 50° C bis + 180° C. Das Relicon-Harz PUR 33 wird in einem transparenten 2-Kammerbeuteln vertrieben, so dass sicheres Mischen und Füllen ohne Berührung mit dem Inhalt ermöglicht wird. Das auffälligste Merkmal des Gießharzes Relicon PUR 33 ist der patentierte Farbumschlag von Blau nach Grün. Der Farbwechsel zeigt den erfolgreichen Mischvorgang des Gießharzes und des dazugehörigen Härters an.

Vom Prinzip des sicheren Füllens bei dem der Anwender keinen Kontakt zum Gießharz hat, den Füllvorgang kontrollieren kann und damit mit ein sauberes und effizientes Arbeiten gewährleistet ist, waren alle Teilnehmer in vollem Umfang überzeugt. Zu dem sehr guten Ergebnis trugen auch die gut verständliche Produktinformation und der sichere Umgang mit dem transparenten Gießharzbeutel und der transparenten Formenschale bei.

Eine Durchschnittsnote von 1,71 bekam der Farbwechsel von blau nach grün, der dem Anwender das Signal zum Füllen anzeigt. Durchweg gut wurde die Gesamtverarbeitungszeit beurteilt. Sehr gut bis gut wurde Relicon für eine anhaltend verlässliche Verbindung gewertet. Die Handhabung der Klemmverbindung mit dem Verbinderblock erhielt die Durchschnittsnote 1,87. Der komplette Lieferumfang inklusive der Verpackung fand großen Anklang.

Die Gesamt-Durchschnittsnote in den mit Schulnoten bewerteten Kriterien beläuft sich auf 1,7, also für Relicon von Mankiewicz ein sehr gutes „GUT“: g+h konnte seinen Lesern im Rahmen dieses Lesertests wieder einmal ein Premium-Produkt vorstellen, das sich fortan im g+h Testsiegel mit einem guten Testurteil schmücken darf.

www.mankiewicz.com

Überblick:
Relicon PUR 33

+ Intelligente PUR-Rezepturen
+ SF-Prinzip (Sicheres Füllen)
+ Praktischer, transparenter 2-Kammer-Beutel
+ Sichtbare homogene Mischung durch Farbumschlag von blau nach grün
+ Exzellentes Fließverhalten
+ Kann auch unter Wasser vergossen werden
+ Hydrophob, kann im Wasser aushärten
+ Niedrige Volumenschwindung
+ Geringe exotherme Reaktionstemperatur

Datum:
15.06.2012
Bilder:

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 

Diese Artikel könnten Sie ebenfalls interessieren:

Mankiewicz ist Sponsor des Innovationspreises 2014

Mankiewicz ist Sponsor des Innovationspreises 2014

g+h sucht die innovativsten Unternehmer aus dem Elektrohandwerk. Warum Mankiewicz den g+h Innovationspreis 2014 unterstützt, erläutert Ralf Losen, Geschäftsbereichsleiter Elektroprodukte bei Mankiewicz Resins. » weiterlesen
Zubehör für die elektrische Isolierung

Zubehör für die elektrische Isolierung

Elektroisolierbänder.Die Produktlinie Relicon Expert wurde insbesondere für komplexe Anwendungen wie Isolieren, Markieren und Bündeln von Kabeln bei niedrigen und hohen Temperaturen entwickelt. » weiterlesen
Flexible Datenerfassung

Flexible Datenerfassung

Zeiterfassung.Für den Bereich der Personalzeit- oder Betriebsdatenerfassung bietet Schroiff individuelle elektronische Lösungen. » weiterlesen
Einer für alles

Einer für alles

Wechselrichter.Das Modell Agilo ist laut Fronius der erste Zentralwechselrichter in den Leistungsklassen 75 kW und 100 kW (AC), der vollständig vom Installateur installiert, in Betrieb genommen und gewartet werden kann. » weiterlesen
 
» Finden Sie weitere Fachartikel in unserem Artikelarchiv


  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Bleiben Sie in Verbindung

Aktuelle Ausgaben

  Jetzt Newsletter
abonnieren!