16. DEZEMBER 2017

zurück

kommentieren drucken  

Testergebnisse


Divus KNX Superio

Divus. – Mit den Fortschritten in der Gebäude-Automatisierung steigt auch die Nachfrage nach einer einfachen und zugleich optisch anspruchsvollen Visualisierung. Die Optima-Oberfläche ist eine effiziente Lösung. Mit KNX Superio bietet Divus nicht nur ein leistungsstarkes Touchpanel, sondern ein Komplettsystem zur Gebäudesteuerung, das sich an den Wünschen und Ansprüchen des Bauherrn orientiert. Neben der zentralen Funktion, der Steuerung der KNX-Anlage, werden Türkommunikation, Überwachung, Energiemanagement, Information und Entertainment in einem System vereint. Fünf g+h-Leser haben die Lösungen von Divus mit der Note „GUT“ bewertet.

Die Realisierung einer solchen Visualisierung ist in der Regel mit viel Aufwand verbunden, da sämtliche zusätzlich geforderten Funktionen in vielen Systemen nicht vorgesehen sind und erst entworfen und eingebunden werden müssen. Nicht so in Divus Optima: die grafische Oberfläche von KNX Superio ist nicht nur durch ihre intuitive Bedienung, sie ist auch einfach zu konfigurieren und in Betrieb zu nehmen. Das Herzstück ist der Import-Wizard, welcher vollständig durch die Erstellung der Visualisierung führt. Den Startpunkt bildet dabei das jeweilige ETS-Projekt: dieses wird über ein kompaktes Software-Tool konvertiert und kann im Anschluss in KNX Superio importiert werden. Dabei werden alle Gruppenadressen in der Software angelegt und entweder manuell oder automatisch (über Schlüsselwörter) mit den passenden Symbolen verknüpft. Im Anschluss können die Räumlichkeiten/Seiten der Visualisierung nach Wunsch erstellt werden und die importierten Funktionen via Drag & Drop verknüpft werden. Die Optima-Oberfläche verfügt über fixe Templates, sodass auch Anfängern ohne Probleme eine strukturierte Visualisierung gelingt.

Der Zugriff und die Verwendung haben bei allen Testern problemlos funktioniert. Dabei haben sie das allgemeine Handling und den Import-Wizard als relativ leicht empfunden. Die Einstellung der Zusatzfunktionen erhielt die Durchschnittsnote 2,6. Etwas besser, mit der Durchschnittsnote 2,4 wurde die Konfiguration der Plug-Ins bewertet. Die Optik der Oberfläche gefiel den Teilnehmern durchweg gut. Die Bedienbarkeit der Benutzeroberfläche für den Endkunden stuften die Tester mit leicht und intuitiv ein und vergaben eine Durchschnittsnote von 1,8. Alle können sich gut vorstellen, das Produkt und auch andere Touchpanels oder Türsprechlösungen aus dem Hause Divus in ihren Projekten einzusetzen.

Die Gesamt-Durchschnittsnote in den mit Schulnoten bewerteten Kriterien beläuft sich auf 2,28, also ein glattes „GUT“: g+h konnte seinen Lesern im Rahmen dieses Lesertests wieder einmal ein Premium-Produkt vorstellen, das sich fortan im g+h Testsiegel mit einem guten Testurteil schmücken darf.

Datum:
27.07.2012
Unternehmen:
Weitere Informationen:
Bilder:



7 interessante Videos:
  • Unternehmensvid..
  • RotoZip Spirals..
  • Das neue Gira I..
  • Hausmann & Wyne..
  • Demo-Video der ..
  • Intelligente Ge..
  • Ihre Meinung zu..

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 

Diese Artikel könnten Sie ebenfalls interessieren:

Überbrückung ersetzt

Überbrückung ersetzt

Die neue Schutzschaltung spart einen umständlichen und kostenintensiven Schritt bei der Umrüstung auf LED-Beleuchtung ein. » weiterlesen
Freihändig arbeiten

Freihändig arbeiten

Das S4600 ST kann zur Messung von Unter-, Über-, Differenz- und relativen Drücken gasförmiger, nicht aggressiver Medien in nicht explosionsgefährdeten Bereichen eingesetzt werden. » weiterlesen
Testergebnisse: Locator-Box-System

Testergebnisse: Locator-Box-System

Das neue Locator-System von Jokari ist ein Kraft- und Höhenbegrenzer für die Kabelentmanteler und Abisolierwerkzeuge Allrounder und Uni-Plus. » weiterlesen
Rahmenlose Glasfront und kapazitiver Touch

Rahmenlose Glasfront und kapazitiver Touch

Die Produktfamilie der L-VIS Touch Panels von Loytec wird um eine Palette an neuen Produkten erweitert. Neu sind die Glas L-VIS Geräte in 7 und 15 Zoll. Die rahmenlose Glasfront schafft ein hochwertiges und modernes Erscheinungsbild und der kapazitive Touchsensor erlaubt die Bedienung ohne jeglichen Druck auf die Oberfläche. » weiterlesen
 
» Finden Sie weitere Fachartikel in unserem Artikelarchiv


  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Bleiben Sie in Verbindung

Aktuelle Ausgaben

  Jetzt Newsletter
abonnieren!