13. DEZEMBER 2017

zurück

kommentieren drucken  

Testergebnisse


Testo 870 von Testo

Testo. – Schnell und ohne vorherige Einarbeitung einsatzbereit – das ist die Testo 870, die neue Wärmebildkamera der Firma Testo. Fünf Lesertester durften die Wärmebildkamera testen und vergaben die Note „Gut“.

Eine robuste Verarbeitung und einfache Bedienung gekoppelt mit moderner Technik – das bietet die neue Wärmebildkamera Testo 870. Zur effektiven Nutzung dieser Kamera ist somit kein ausgebildeter Thermograf notwendig, auch wenn diese nur sporadisch oder unregelmäßig zum Einsatz kommen soll.

Dabei ermöglicht die Testo 870 Ihrem Anwender ein breites Einsatzfeld. So können Leckagen entdeckt oder die Funktionsweise von Heizungs-, Klima- und Kälteanlagen überprüft werden. Zudem kann die Kamera als Hilfsmittel für die energetische Gebäudedämmung verwendet werden. Ferner hilft die Testo 870 beim Aufspüren von Energieverlusten aufgrund undichter Gebäudeteile. Dabei ist eine Messspanne von -20°C bis +280°C möglich.

Die Wärmebildkamera skaliert automatisch und erfasst den wärmsten Punkt auf dem Display. Dabei werden die Temperaturskala und die Farbabstufungen automatisch angepasst. Eine manuelle Anpassung für die Ausblendung störender Temperaturquellen im Hintergrund ist außerdem möglich. Dabei hat der Detektor ein Display mit 160 x 120 Pixeln, auf welchem defekte Leitungen oder Sicherungen direkt diagnostiziert werden können. Durch ihr Gewicht von 550 Gramm und ihren geringen Abmessungen passt die Testo 870 in jeden Werkzeugkoffer.

Unsere Lesertester lobten bei Ihrer Beurteilung das gute Preis-Leistungsverhältnis. Auch die Handlichkeit und das Gewicht der Wärmebildkamera wurden positiv genannt. „Liegt sicher in der Hand, auch während der Aufnahme im Modus Digitalbild“, so ein Lesertester. „Ein weiterer Vorteil von Testo 870-2 ist die Möglichkeit der Dokumentierung der Messergebnisse sowohl als Infrarot-Bild als auch als digitales Echtbild. Damit entfällt das manuelle Aufzeichnen von Daten vor Ort, wie Datum, Uhrzeit, Aufnahmeort = Arbeitsort und dergleichen.“

Besonders punktete die Kamera bei Anwendung an Schalt- und Datenschränken, bei haustechnischen Anwendungen zeigte sie jedoch kleine Schwächen. Als Anregung gab ein Lesertester an, dass ein Schnappverschluss für die Abdeckung des Objektives praktisch wäre.

Die Wärmebildkamera Testo 870 wurde von unseren Lesertestern mit der Note „Gut“ bewertet, welche sich einem Notenschnitt von 1,8 ergab. Hiermit darf sich die Kamera mit dem g+h Lesertestsiegel „Gut“ zieren.

www.testo.de

Datum:
22.04.2014
Unternehmen:
Bilder:

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 

Diese Artikel könnten Sie ebenfalls interessieren:

Testergebnisse

Testergebnisse

HellermannTyton – Mit HelaTape Flex 1000+ Premium bietet HellermannTyton ein elektrisches Klebeband für jeden Einsatz bis 1 kV. Auch unter widrigen Bedingungen dient es stets dort als zuverlässige Primärisolierung, wo Allzweckbänder oftmals enttäuschen – davon konnten sich auch die g+h Leser im Rahmen des Lesertests überzeugen. Sie vergaben die Note SEHR GUT. » weiterlesen
Immer perfektes Licht von 1 bis 100 Prozent

Immer perfektes Licht von 1 bis 100 Prozent

Helvar verwendet bei seinen Dali-Treibern neuester Generation als Dimmtechnologie die Hybriddimmung. Die Hybriddimmung kombiniert zwei Technologien. Dabei bietet diese Technik eine laut Hersteller herausragende Dimmqualität von einem bis 100 Prozent. » weiterlesen
Testergebnisse

Testergebnisse

Phoenix Contact. – Die PLD-Schaltschrankleuchten leuchten den Schaltschrank effizient aus. Verschiedene Befestigungsmöglichkeiten sowie Leuchtenarten und -längen erlauben eine flexible Adaption an die Schaltschrankgröße. Von der einfachen Montage und dem hohen Nutzen konnten sich die g+h-Leser im Rahmen des g+h-Lesertests überzeugen – sie vergaben die Note GUT. » weiterlesen
KNX-Sensorik-Quartett

KNX-Sensorik-Quartett

In den bekannten Designlinien präsentiert Berker neue KNX-Tastsensoren. Entsprechend ihrer Funktion können verschiedene Sensoren miteinander kombiniert werden. » weiterlesen
 
» Finden Sie weitere Fachartikel in unserem Artikelarchiv


  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Bleiben Sie in Verbindung

Aktuelle Ausgaben

  Jetzt Newsletter
abonnieren!