15. DEZEMBER 2017

zurück

kommentieren drucken  

E-Business gewinnt an Bedeutung


Meinung

"Die Orientierung am alltäglichen Arbeitsablauf im Unternehmen soll ohne Brüche erfolgen und muss heute auch E-Business umfassen."
Kerstin Moser, Marketingleiterin Moser

Das Internet hat in den letzten Jahren an Bedeutung gewonnen und ist heute bei den meisten Menschen fest im Alltag, privat wie beruflich, eingebunden. Diese Online Affinität können wir auch im Bereich E-Business bei unseren Kunden feststellen. Zunehmend äußern diese den Wunsch, ihre Prozesse rund um die Materialbeschaffung in elektronischer Form abzuwickeln.

In der Vergangenheit wurden in der Regel die Vorgänge zum Einkauf und der Lagerwirtschaft manuell von einzelnen oder verschiedenen Mitarbeitern durchgeführt. Dies hatte zur Folge, dass der Informationsfluss und die breite Wissensbasis zum aktuellen Status der Materialbeschaffung nicht immer gewährleistet war. Denn zum Teil wurden Informationen schriftlich abgelegt oder direkt mündlich mit dem zuständigen Ansprechpartner beim Lieferanten abgesprochen. Hierfür bietet sich eine Zusammenführung der betriebswirtschaftlichen Software und des Lieferanten- beziehungsweise Herstellerportals unter einer Oberfläche für den Nutzer an.

Eine Anbindung der Anwendersoftware direkt auf einen Lieferanten- oder Hersteller-Onlineshop öffnet den Betrieben neue Wege in der elektronischen Bestellabwicklung. In der Praxis können bereits heute unter einer Oberfläche in der Kundensoftware die Produktrecherche, Preisrecherche, Lieferverfügbarkeit sowie Artikeldetailinformationen abgewickelt werden. Alle Vorgänge werden in der kaufmännischen Software dokumentiert und sind jederzeit für andere Mitarbeiter nachvollziehbar. Der Datenaustausch erfolgt ebenfalls direkt zwischen dem Anwendungsprogramm und dem Hersteller beziehungsweise Lieferantenportal.

Für die Praxis bedeutet dies, dass Anwender den Arbeitsablauf harmonisch in der Software integriert haben und damit eine bestmögliche Transparenz gewährleistet ist. Auf diese Weise können alle Mitarbeiter zu jedem Zeitpunkt den Ablauf eines Auftrages oder Projektes bis zum Beginn zurückverfolgen.

Wir, als mittelständischer Softwarehersteller, beraten unsere Kunden individuell über die Möglichkeiten einer integrierten Materialbeschaffung in unserer betriebswirtschaftlichen Software und unterstützen eine zügige Implementierung des E-Business in den Unternehmen.

www.moser.de

Ausgabe:
g+h 03/2011
Unternehmen:
Bilder:
1 Unternehmens-Katalog:

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 

Diese Artikel könnten Sie ebenfalls interessieren:

Neuer Content-Bereich auf Trilux Akademie Webseite

Neuer Content-Bereich auf Trilux Akademie Webseite

Wer eine zukunftsfähige Beleuchtungslösung planen, errichten oder betreiben möchte, benötigt umfangreiches Fachwissen. Das vermittelt die Trilux Akademie nicht nur mit einem breit gefächerten Seminar- und Webinarprogramm. » weiterlesen
Immer perfektes Licht von 1 bis 100 Prozent

Immer perfektes Licht von 1 bis 100 Prozent

Helvar verwendet bei seinen Dali-Treibern neuester Generation als Dimmtechnologie die Hybriddimmung. Die Hybriddimmung kombiniert zwei Technologien. Dabei bietet diese Technik eine laut Hersteller herausragende Dimmqualität von einem bis 100 Prozent. » weiterlesen
Der neue Klassiker

Der neue Klassiker

Das neue Schalterprogramm Busch-Balance SI überzeugt mit einem vornehm zurückhaltenden Erscheinungsbild. » weiterlesen
Strategische Partnerschaft

Strategische Partnerschaft

Das Unternehmen und Bluleu sind eine strategische Partnerschaft eingegangen, um gemeinsame Synergien besser auszuschöpfen. » weiterlesen
 
» Finden Sie weitere Fachartikel in unserem Artikelarchiv


Bleiben Sie in Verbindung

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Aktuelle Ausgaben