12. DEZEMBER 2017

zurück

kommentieren drucken  

Geregelte Zeiten


Technik

Theben. - TR Top2 Jahresschaltuhren mit ein bis acht Kanälen erfüllen alle Anforderungen an eine energieeffiziente Zeitsteuerung. PC-Programmierung und Lan-Schnittstelle ermöglichen eine komfortable Bedienung und eine praktische Fernwartung.
Mehrseitiger Artikel:
1 2  

Die Jahresschaltuhren TR Top2 ermöglichen neben uhrzeitabhängigen Schaltungen auch solche nach einem Astroprogramm, das heißt die Schaltungen erfolgen in Abhängigkeit von Sonnenaufgang und -untergang. Zusätzlich sind Ferien- und Feiertagsprogramme sowie Kurzzeit-Impulse beispielsweise für Pausensignale einstellbar.

Je nach Jahreszeit oder datumsabhängig können mit dem Jahresprogramm die unterschiedlichsten Programme für Beleuchtung, Heizung, Lüftung und Klimaanlage hinterlegt werden.

14 Prioritäten, diverse Datumsbereiche, eine Feiertagsdatenbank und -fortschreibung, abhängig von beweglichen Festen wie Ostern oder Pfingsten, lassen sich einstellen. Einen zuverlässigen Ablauf garantieren die 1- bis 8-Kanal-Jahresschaltuhren TR 641-644 Top2. Bis zu 14 unterschiedliche Wochenprogrammtypen, zum Beispiel für Pausenzeiten im normalen Schulbetrieb sowie unterschiedliche Schaltzeiten während der Schulferien und Feiertage oder je nach Jahreszeit, sorgen für einen reibungslosen Betrieb.

Im gewerblichen Bereich lassen sich zudem Pausenzeiten für Normal- und Sonderschichten als unterschiedliche Wochenprogramm-Typen abspeichern.

Feiertags- und Ferien-Wochentypen werden in jeweils höheren Prioritäten abgespeichert.

So können je nach Jahreszeit weitere Kanäle zur bedarfsgerechten Steuerung von Heizung, Lüftung und Klimatisierung genutzt werden. Durch eine einfache Datumeingabe erfolgt die Festlegung von Anfang und Ende des jeweiligen Wochentyps. Gesetzliche Feiertage sind nach Ländern und Bundesländern sortiert bereits in der Obelisk Top2 Datenbank vorhanden und brauchen nicht einzeln programmiert oder für die Folgejahre umprogrammiert werden. Auch feste Urlaubzeiten wie erste bis dritte Augustwoche oder verkaufsoffener Sonntag am ersten Dezemberwochenende können durch automatische Datumanpassung fortgeschrieben werden.

Jeder Kanal der Jahresschaltuhren kann vom Zeitschaltprogramm auf das astronomische Programm umgeschaltet werden. Dann erfolgt die Schaltung standortabhängig zur Sonnenauf- und -untergangszeit je nach Jahreszeit.

Die Koordinaten von fast 1.000 Städten sind in der nach Ländern sortierten Datenbank hinterlegt. Für die Programmierung der Astrofunktion muss also lediglich die nächstliegende Stadt gewählt werden. Zeitaufwendiges ermitteln des Längen- und Breitengrades gehört damit der Vergangenheit an.

Wird der Schaltkanal mit astronomischem Programm betrieben, so berechnet die Schaltuhr die Sonnenaufgangs- und Sonnenuntergangszeiten für jeden Tag des Jahres. Anhand der berechneten Zeiten wird die an die Schaltuhr angeschlossene Beleuchtung minutengenau abends ein- und morgens wieder ausgeschaltet. Die Offsetfunktion ermöglicht die individuelle Anpassung der Astrozeiten um bis zu ±120 Minuten. Dieser Korrekturfaktor erlaubt die Anpassung zum Beispiel an Täler, in denen die Sonne bereits früher untergeht.

Durch späteres Einschalten und bereits früheres Ausschalten der Beleuchtung wird entsprechend Energie gespart. Mit dem Astro-Impuls kann die Einschaltdauer individuell festgelegt werden.

Den reibungslosen Ablauf des Unterrichts und der Arbeitszeiten in Schulen, Büros und Produktionshallen regeln Pausensignale. Die Einstellung der Pausenzeiten erfolgt sekundengenau. Unterschiedliche Pausenzeiten an einzelnen Tagen werden mit dem Wochenprogramm gesteuert. Das Ferienprogramm garantiert eine datumsgenaue Unterbrechung der eingestellten Zeiten. Ein ganz anderer Einsatzbereich ist die Wasserversorgung. Mittels Zirkulationspumpen wird sichergestellt, dass an allen Anschlüssen eines Gebäudes heißes Wasser entnommen werden kann. Zeitschaltuhren helfen durch bedarfsgerechte Steuerung Energie zu sparen. Eine Möglichkeit ist die Programmierung der Pumpe auf die Zeiten mit dem höchsten Bedarf, zum Beispiel für jeweils zwei Stunden von 6 – 8, 12 – 14 und 21 – 23h, oder auch eine Komplettabschaltung am Wochenende im gewerblichen Bereich. In Restaurants, Bars und Clubs sind zum Beispiel regelmäßige, bedarfsgerechte Spülungen von Urinalen eine hygienische Notwendigkeit.

Das Zyklusprogramm bietet hier eine wassersparende und kostengünstige Lösung, indem die Spülzyklen den aktuellen Gegebenheiten, wie zum Beispiel Besucherfrequenzen, Öffnungszeiten, Wochentage, Feiertage oder Sonderveranstaltungen, angepasst werden. Eine sekundengenaue Programmierung kontrolliert den Wasserverbrauch. Mit der Textführung im beleuchteten Display ist die Programmierung über die Tastatur am Gerät auch im dunklen Schaltschrank ohne Taschenlampe möglich.

Schritt für Schritt wird der Bediener bis zur Bestätigung des Schaltbefehls geführt. Für die Programmierung stehen 13 Sprachen zur Verfügung. An den externen Steuereingang lassen sich pro Kanal ein Schalter oder mehrere Taster anschließen. Über den Steuereingang können die Funktionen Dauer-EIN, Dauer-AUS, Schaltungsvorwahl, Ablauftimer (Sanduhrfunktion) und die Aktivierung eines der Sonderprogramme abgerufen werden. Die 1- bis 8-Kanal-Jahresschaltuhren TR 641-644 Top2 sorgen für die einfache und zuverlässige Programmierung von Jahresprogrammen in kommunalen oder gewerblichen Gebäuden, bei denen Ferien, Feiertage oder je nach Jahreszeit unterschiedliche Programme oder Pausensignale geschaltet werden sollen. Das 4-Kanal-Erweiterungsmodul EM4 ermöglicht die Erweiterung auf fünf, sechs beziehungsweise acht Kanäle. Wo immer exakt terminierte Zeiten gefordert sind, bietet sich die Schaltuhr TR 641-644 Top2 RC in Kombination mit der DCF77 Funkantenne als Lösung an.

Die alternative GPS-Antenne bietet zusätzlich eine automatische Zeitzonen- und Positionsbestimmung für das Astro-Programm und sorgt für weltweite Empfangsmöglichkeit.

Das Lan-Schnittstellenmodul spart Fahrtkosten und ermöglicht schnellen Service, weil der Anwender die Programmierung vom Schreibtisch aus ändern kann. Ebenso lassen sich Verbraucher über die Software, über das Netzwerk oder das Internet fernschalten. Über ein Lan-Netzwerk oder das Internet ermöglicht das Modul einen direkten Fernzugriff auf die Schaltuhr. Darüber hinaus ist eine Fernauslesung des Schaltprogramms und eine Fernprogrammierung möglich.

Mit dieser Problematik hat sich auch die Gemeinde Eching vor knapp einem Jahr an Jürgen Wagner von Elektro Ernst Wagner gewandt. Die Verwaltung wollte verschiedene Bereiche in Rathaus, Mehrzweckhalle, Musikschule und auf dem örtlichen Bauhof von zentraler Stelle steuern. Nach eingehender Beratung durch Jürgen Wagner fiel die Wahl auf Theben. „Schon seit der Unternehmensgründung durch meinen Vater 1972 arbeiten wir sowohl mit Theben als auch mit der Gemeinde Eching zusammen“ so Wagner, „da weiß man was die eine Seite will und was sie von der anderen Seite bekommt.“ Seit Dezember letzten Jahres läuft die Schaltuhr mit Lan-Schnittstellenmodul problemlos.

Beim Einbau und für die Einweisung des Elektrikers im Rathaus waren sogar zwei Theben-Mitarbeiter anwesend. Bei der bevorstehenden Modernisierung des Rathauses denkt man in der Gemeinde bereits darüber nach, weitere Bereiche mit den Theben-Uhren zu steuern.


Mehrseitiger Artikel:
1 2  
Ausgabe:
g+h 03/2011
Unternehmen:
Bilder:
3 Unternehmens-Videos:
  • The Luxa S360 B..
  • The Luxa S180 B..
  • The Luxa S150 B..
4 Unternehmens-Kataloge:

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 

 
» Finden Sie weitere Fachartikel in unserem Artikelarchiv


Bleiben Sie in Verbindung

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Aktuelle Ausgaben