15. DEZEMBER 2017

zurück

kommentieren drucken  

Moderne Infrastrukturfür Elektrofahrzeuge


Technik

Mennekes. - Als Pionier für Elektromobilitätslösungen und führender Anbieterfür Ladesysteme präsentiert Mennekes das umfangreichste Systemprogramman Ladestationen für jeden Anspruch.

Das Angebot reicht von Sets mit Leitstand und Ladestationen sowie IT für vernetzte Ladesysteme über Ladesäulen für Parkplätze und Wand-Ladestationen für Tiefgaragen und Parkhäuser bis hin zu Home-Chargern für Ein- und Mehrfamilienhäuser und Amaxx Ladestationen mit Energie- und Ladesteckdosen für Industrie und Werkstätten. Möglich sind nach Bedarf Ladeleistungen von 3,7 kW bis 22 kW je Ladepunkt. Als anschlussfertige Produktlösung oder als kundenspezifisch projektierte und parametrierte Systemlösung. Bestens ausgestattet für alle Bedürfnisse. Darüber hinaus jederzeit erweiterbar und intelligent über einen Leitstand zu vernetzen.

Der Private Bereich zu Hause umfasst Garagen, Carports und Stellplätze an Ein- oder Mehrfamilienhäusern. Im halb-öffentlichen Bereich werden die Ladestationen zum Beispiel auf Parkplätzen oder in Tiefgaragen von Hotels, Banken, Gastronomiebetrieben, Einkaufs-Zentren oder Autohäusern eingesetzt.

Die Mennekes Ladestationen für diese beiden Einsatzbereiche sind anschlussfertig vorverdrahtet und nach der Installation am lokalen Netzanschluss sowie der Inbe-triebnahme durch den Elektrofachmann sofort betriebsbereit.

Ladestationen für den öffentlichen Bereich werden dagegen kundenindividuell projektiert sowie parametriert und verfügen darüber hinaus über eine Schnittstelle zu spezieller Software, die für jeden Betreiber anders aussehen kann.

Diese Ladestationen werden von Energieversorgern und Netzbetreibern im öffentlichen Parkraum errichtet und die Projektierung erfordert einen direkten Dialog zwischen Hersteller und Betreiber. Damit nur berechtigte Personen die Ladestationen nutzen, ist eine Autorisierung erforderlich. Mennekes bietet hier Lösungen von der einfachen Autorisierung per Schlüssel oder externem Signalgeber bis hin zur Autorisierung per RFID-Karte oder per Handy mit vorheriger Registrierung. Die Ladestationen für den öffentlichen Bereich ermöglichen darüber hinaus auch eine komfortable Handy-Autorisierung ohne vorherige Registrierung mit Abrechnung über die monatliche Mobilfunkrechnung. Hier das Systemprogramm im Überblick:

E-Mobility Leitstand – Zentrale Steuerung und Überwachung: Ladesäulen und Wand-Ladestationen können über den Mennekes E-Mobility Leitstand intelligent miteinander vernetzt und dadurch zentral gesteuert und überwacht werden.

Dieser ermöglicht unter anderem an jedem Ladepunkt eine sichere Autorisierung einfach über RFID-Karte oder per Handy. Dabei können direkt an den Leitstand bis zu 16 Ladepunkte angeschlossen werden. Bei einer größeren Anzahl Ladepunkte ist ein E-Mobility-Controller erforderlich, den Mennekes für bis zu 64 Ladepunkte anbietet.

Ladesäulen und Wand-Ladestationen: Alle Ladestationen sind erhältlich mit Ladesteckdose Typ 2 oder mit Ladesteckdose Typ 2 und zusätzlicher Schukosteckdose. Wand-Ladestationen sind darüber hinaus mit fest angeschlossenem Ladekabel mit Ladekupplung Typ 2 lieferbar. Alle Produktgruppen sind in mehreren Ausstattungs-Varianten, von Light und Basic über Comfort und Premium bis hin zu Smart erhältlich.

Diese unterscheiden sich in ihren Funktionen, unter anderem in den Vernetzungsmöglichkeiten, den Autorisierungsfunktionen sowie in der Bedienerführung.

Anschlussfertige Sets mit Leitstand und Ladestationen: Mennekes betrachtet das Thema Elektromobilität ganzheitlich. Deshalb ist es nur konsequent, dass der Entwickler der genormten Typ 2 Ladesteckvorrichtungen komplette Ladelösungen sowohl für Parkplätze als auch für Parkhäuser und Tiefgaragen anbietet. Die Komplettsysteme sind nach Anschluss und Inbetriebnahme durch den Elektrofachmann sofort betriebsbereit.

Home Charger: Für den Einsatz im privaten Bereich zu Hause hat Mennekes verschiedene Varianten an Home Chargern entwickelt. Von einfach bis umfassend ausgestattet. Für Ein- und Mehrfamilienhäuser.
Amaxx-Ladestationen: In Industrie, Garagen und Werkstätten werden häufig auch Energiesteckdosen in verschiedenen Leistungen benötigt. Hierfür sind Amaxx-Ladestationen mit Energie und Ladesteckdosen die erste Wahl. Diese sind sowohl als komplette Einheit mit Energie- und Ladeanschluss als auch als reine Ladestation erhältlich. Letztere lassen sich mit be-liebigen Amaxx-Energie-Verteilern kombinieren.
Ladekabel und Prüfgeräte: Mennekes hat darüber hinaus auch zahlreiche Ladekabel im Angebot, sowohl für Mode-2- als auch für Mode-3-Ladung. Außerdem bieten die Sauerländer innovative Prüfgeräte zur Inbetriebnahme von Ladestationen an, zum Beispiel als Prüfbox oder als handlicher Prüfstecker.

www.mennekes.de


Hintergrund

Damit sich der Elektrofachmann frühzeitig mit dem Thema Elektromobilität vertraut machen kann, hat Mennekes ein Online-Infoportal eingerichtet. Hier werden anschaulich die verschiedenen Einsatzbereiche im privaten, halb-öffentlichen sowie öffentlichen Bereich mit den jeweiligen Bedarfen an Ladestationen aufgezeigt.

Weiter findet der Besucher dort umfangreiches Grundlagenwissen sowie Informations- und Schulungsangebote zum Thema Elektromobilität.

www.dieLadestation.de

Ausgabe:
g+h 05/2012
Unternehmen:
Bilder:
1 Unternehmens-Video:
  • AM Spot Ladesta..

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 

 
» Finden Sie weitere Fachartikel in unserem Artikelarchiv


Bleiben Sie in Verbindung

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Aktuelle Ausgaben