16. DEZEMBER 2017

zurück

kommentieren drucken  

Zukunftsmarkt E-Mobilität


Themen

Eltec 2015. - Trends, Neuheiten und Fortbildungsmöglichkeiten – die Fachmesse für Elektro- und Energietechnik bietet Besuchern alles, um gut vorbereitet ins neue Jahr zu starten. Ein Schwerpunkt ist in diesem Jahr die Elektromobilität mit dem neuen Driving-Park.
Mehrseitiger Artikel:
1 2  

Die Elektromobilität eröffnet neue Betätigungsfelder für das Elektrohandwerk. Mit dem neuen Driving-Park, dem Forum E-Mobilität und einem eigenen Ausstellungsbereich zeigt die Eltec welche vielfältigen Chancen dieser Zukunftsmarkt bietet.

„Jetzt ist genau der richtige Zeitpunkt seinen Betrieb für das Thema Elektromobilität fit zu machen, um neue Geschäftsfelder zur erschließen. Die Bevölkerung wird zunehmend sensibler für das Thema Elektromobilität. Hier eröffnet sich ein komplett neuer Markt mit zusätzlichen Verdienstmöglichkeiten“, sagt Klaus Plaschka, Geschäftsführer der GHM Gesellschaft für Handwerksmessen mbH. Der Elektrotechniker ist wichtige Schnittstelle zwischen Autoindustrie und Endkunde. Er ist derjenige, der die Ladestationen mit der Energieversorgung im Haus verbindet und dafür sorgt, dass alles reibungslos funktioniert. Um diesem umfassenden Themenschwerpunkt gerecht zu werden, wurde der Ausstellungsbereich E-Mobilität um einen neuen Driving-Park mit E-Autos und ein neues Forum E-Mobilität erweitert.

Im Driving-Park in Halle 2 können die Besucher Elektroautos selbst ausprobieren. Der Testparcours erstreckt sich auf einer Fläche über 3.000 Quadratmeter und beinhaltet auch eine Gerade, in der auch kurz beschleunigt werden kann. Zur Verfügung stehen Testfahrzeuge von BMW, Renault und Peugeot, fahren darf jeder, der einen Führerschein hat und mindestens 21 Jahre alt ist. Eine Voranmeldung ist nicht nötig.

Vermarktungschancen für das E-Handwerk und technische Zusammenhänge werden im Forum E-Mobilität erläutert. Hier finden täglich zwischen 10 bis 15 Uhr dreißigminütige Fachvorträge statt, in denen die Branchenthemen unabhängig von Experten vorgetragen und diskutiert werden. Thematisiert werden beispielsweise das Planen und Einrichten einer Elektroanlage für die Ladeinfrastruktur, Vernetzung der E-Mobilität im intelligenten Zuhause, das Energiemanagement in der Elektromobilität und das Prüfen von Ladestationen. Die Handwerkskammer Mittelfranken berichtet zudem über das neue Weiterbildungsprogramm „Smart Advisor – Berater für Elektromobilität“. Ergänzt wird das Forumsangebot durch einen eigenen Ausstellungsbereich zum Thema E-Mobilität mit Lösungen von Mennekes, Walther Werke, Hager und Hensel.


Mehrseitiger Artikel:
1 2  
Ausgabe:
g+h 08/2014
Unternehmen:
Bilder:
Eltec
Eltec
Eltec
Eltec

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 

Diese Artikel könnten Sie ebenfalls interessieren:

Meisterfrühstück fördert gute Zusammenarbeit

Meisterfrühstück fördert gute Zusammenarbeit

Das Meisterfrühstück erwies sich auch auf der Eltec 2015 als perfekte Plattform zum direkten Austausch in der Elektrobranche. Die Initiative „Elektromarken. Starke Partner.“ begrüßte mehr als 100 Gäste und knüpfte damit an den Erfolg von Hamburg an, wo das Meisterfrühstück auf der GET Nord zum ersten Mal veranstaltet wurde. » weiterlesen
Mankiewicz Resins startet in die neue Messesaison

Mankiewicz Resins startet in die neue Messesaison

Mehr als 230 Aussteller präsentieren dem Fachpublikum der Eltec innovative Lösungen für die Gebäude-, Informations- und Lichttechnik. Mankiewicz stellt in Halle 1, Stand 302 sein komplettes Produktportfolio der Marke Relicon vor. » weiterlesen
 
» Finden Sie weitere Fachartikel in unserem Artikelarchiv


Bleiben Sie in Verbindung

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Aktuelle Ausgaben