11. DEZEMBER 2017

zurück

kommentieren drucken  

Smarte und mobile Steuerung


Talk

Softtec. - Auch für einen Elektrofachbetrieb lohnt es sich, den eigenen Außendienst, also die Monteure vor Ort oder einen Servicetechniker, über Software zu steuern. Mit Vis-Mobile, einer softwarebasierenden Außendiensteuerung, geht das kinderleicht. g+h sprach darüber mit dem Geschäftsführer und Inhaber des Unternehmens.
Mehrseitiger Artikel:
1 2 3 4  

Herr Füßner, wenn man auf Ihr Firmengebäude stößt, findet man zwei Unternehmen – welche Verbindung gibt es zwischen ihnen?

Wie Sie bereits richtig erkannt haben, befinden sich in diesem Gebäude zwei Unternehmen, die Softtec-Group und die Hotline Gmbh. Letztere ist 25 Jahre und die Softtec zehn Jahre alt. Softtec kommt eigentlich aus Augsburg und hatte ursprünglich mit der Hotline überhaupt nichts zu tun – bis vor vier Jahren.

Welche Veränderung hat es vor vier Jahren gegeben und wie unterscheiden sich die beiden Unternehmen?

Die Hotline bietet klassische Hotel-Software, während Softtec als Dienstleister für Individualprogrammierung auftritt. Ein Kunde kommt dabei mit einer speziellen Aufgabenstellung zu uns und wir schauen auf dem Markt, ob es dafür bereits eine Lösung gibt. Ist eine entsprechende Lösung schon vorhanden, wird sie dem Kunden präsentiert, falls nicht, entwickeln wir sie. Und dies branchenübergreifend.

Softtec hatte übrigens vor zehn Jahren bereits eine eigene Hotel-Software im Leistungsportfolio und war bis vor vier Jahren noch ein Konkurrenzunternehmen zu Hotline. Die Softtec ist in vielen Branchen unter anderem im Handwerk sehr stark; ebenfalls im Großhandel, aus dem wir relativ viele Programmieraufträge bekommen. Im Zuge dieser Aufträge ist auch das Programm Vis-Mobile entstanden, eine „Außendienststeuerung“, die unabhängig davon ist, welches ERP-System ein Kunde einsetzt. Das macht diese Lösung so smart. Softtec bietet sehr viele Lösungen, unter anderem ein Produkt mit dem Namen „Kipptester“, ein Programm, das misst, ob Grabsteine umfallen oder nicht. Damit bedienen wir natürlich eine Nischenmarkt, der für uns aber durchaus sehr attraktiv ist, und in dem wir Marktführer sind.
Wenn man es etwas süffisant formuliert, könnte man sagen, dass Hotline und Softtec der einzige Hersteller ist, der den Hotelkunden bis zum Ende betreut.

Wie viele Mitarbeiter beschäftigt Ihr Unternehmen?

Beide Unternehmensbereiche zusammen beschäftigen im Augenblick rund 25 Mitarbeiter.

Der alleinige Standort beider Unternehmen ist Sonthofen?

Exakt, ich habe die Hotline im Jahr 2010 gekauft mit diesem Kauf ist auch die Softtec an den Standort Sonthofen gezogen. Dabei habe ich die Produktwelten miteinander schmolzen, d.h. die Hotel- Software von Softtec wurde in Hotline integriert, ebenso die Kassenlösung.

Ich möchte gern einen kleinen Schwenk auf Ihren persönlichen Werdegang machen, wie ist es dazu gekommen, dass Sie heute Inhaber und Geschäftsführer dieser beiden Unternehmen sind?

Ich habe Informatik studiert, nach meinem Studium noch eine Ausbildung zum DV-Kaufmann absolviert und schließlich unter anderem als Datenschutzbeauftragter beim Weka-Verlag gearbeitet. Anschließend war ich in einer führenden Position beim Vogel-Verlag in Würzburg tätig. Ich habe jedoch rasch festgestellt, dass für mich auf Dauer nur der Weg in die Selbständigkeit infrage kam. Seit zehn Jahren bin ich nun selbständig und ich würde mich rückblickend wieder so entscheiden, weil der Erfolg meinen Entschluss bestätigt hat.


Mehrseitiger Artikel:
1 2 3 4  
Ausgabe:
g+h 06/2015
Bilder:
ELMOS Photo-Design
ELMOS Photo-Design
ELMOS Photo-Design

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 

Diese Artikel könnten Sie ebenfalls interessieren:

Tipps & Tricks für den Büroalltag

Tipps & Tricks für den Büroalltag

Ab Herbst 2015 steht den Powerbird-Anwendern die neue Programmversion V18 zur Verfügung. Im Rahmen der jährlich stattfindenden Infotour von Hausmann Wynen, können sich die Anwender auch in diesem Jahr wieder kostenlos über die wichtigsten Funktionen dieser Version informieren. » weiterlesen
 
» Finden Sie weitere Fachartikel in unserem Artikelarchiv


Bleiben Sie in Verbindung

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Aktuelle Ausgaben