12. DEZEMBER 2017

zurück

kommentieren drucken  

Premiumbühne für eine herausragende Branche


Editorial

Keine Frage, die Digitalisierung unserer Wirtschafts- und Industriewelt schreitet mit einem geradezu atemberaubenden Tempo voran. Schon in wenigen Jahren werden sich viele Autos auf unseren Straßen befinden, die sich völlig autonom fortbewegen. Es gibt fast keinen Bereich unseres Alltags, der nicht von dieser Entwicklung berührt wird. Trotz aller Euphorie wird auch die Digitalisierung den Menschen nicht ersetzen, aber es wird sein Arbeitsumfeld, seine Tätigkeitsgebiete und auch seine Freizeitgestaltung maßgeblich verändern und prägen.

In allen Bereichen wird es zu übergreifenden Entwicklungen kommen, in deren Verlauf analog und digital einander nicht ausschließen, sondern ergänzen werden. Bindeglied ist und bleibt der Mensch; auch das Smartphone wird das persönliche Gespräch niemals ersetzen können. Wir sind fest davon überzeugt, dass die Zukunft einem crossmedialen Fachmagazinkonzept gehört. Mit unserem von Grund auf neuen Auftritt möchten wir den Beweis antreten, dass Print dabei nach wie vor Zukunft hat. Diese Zuversicht speist sich auch aus den vielen Gesprächen im Vorfeld unseres Relaunches, die wir mit Unternehmern aus dem Elektrohandwerk führten. Einzigartige Formate wie unser Feature in jedem Heft und eine ebenso singuläre Variabilität in der Darstellung unsere Inhalte, allen voran für unser innovatives, buchstäblich hochglänzendes Titelseitenkonzept unterstreichen unseren Anspruch, „Das Premium Magazin des Elektrohandwerks“ zu sein. Und natürlich wird der neuen g+h im Rahmen unserer crossmedialen Strategie auch eine entsprechende Neuaufstellung im Digitalbereich folgen. Im Kern geht es uns darum, die Branche auf einer ihrer hohen Leistungsstärke würdigen Bühnen neu zu inszenieren. Wir wünschen Ihnen eine spannende Lektüre.

Elmo Schwandke
e.schwandke@verlag-henrich.de

Ausgabe:
g+h 07/2017
Unternehmen:
Bilder:
2 Unternehmens-Videos:
  • Preisverleihung..
  • Making of g+h

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 

Diese Artikel könnten Sie ebenfalls interessieren:

Ausgezeichnete Handwerkersoftware

Ausgezeichnete Handwerkersoftware

Pds holt den „Digital Award Handwerk 2017“ nach Rotenburg. Richter+Frenzel, Inititiator des „forum handwerk digital“ zeichnete das Softwareunternehmen am 09. November 2017 auf dem „forum handwerk digital – der Kongress“ als Gewinner des bundesweiten Wettbewerbes aus. » weiterlesen
Lifestyle liegt in den Genen

Lifestyle liegt in den Genen

Dial. Smart Home ist in aller Munde. Je größer das Angebot, desto eher sind Endkunden, aber auch Handwerker, verunsichert. Wo geht die Reise hin? Wie zukunftssicher und wie sicher überhaupt sind die vielen Systeme, die derzeit den Markt überschwemmen? Sonja Pfaff sprach mit Tobias Kleine, Teamleiter für den Bereich Smart Building Technology im Dial Lüdenscheid. » weiterlesen
Handwerker für den digitalen Zwilling

Handwerker für den digitalen Zwilling

Fenwis. Warum Handwerker mit Blick auf zukünftige neue Geschäftsmodelle im nächsten Jahrzehnt partnerschaftlicher und intelligent vernetzt sein müssen, erläutert der Münchner Zukunftslotse und Geschäftsführer der Fenwis GmbH Thomas Strobel. » weiterlesen
Verschmelzung abgeschlossen

Verschmelzung abgeschlossen

Mit der neuen Geschäftssparte „Smart Building Solutions“ lässt die euromicron Tochter Microsens Gebäudeautomation und IT vollständig verschmelzen. Nikolaos Zacharias leitet die neue Geschäftseinheit, die sich die Digitalisierung des intelligenten Gebäudes zum Ziel gesetzt hat. » weiterlesen
 
» Finden Sie weitere Fachartikel in unserem Artikelarchiv


Bleiben Sie in Verbindung

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Aktuelle Ausgaben