23. JUNI 2017

zurück

kommentieren drucken  

EIB-Minivisualisierung


USB Memory Stick mit 256 MB und fest hinterlegter Software

Als Alternative zu der bekannten WinSwitch 2 SE Classic und WinSwitch 2 SE Professional hat die ASTON GmbH eine Einplatzvisualisierung für den Home Bereich mit dem Produktnamen Quick Visu auf den Markt gebracht. Quick Visu basiert auf der bekannten WinSwitch Visualisierungssoftware, wobei die gebräuchlichsten Elemente dieser Software Anwendung finden. Hierzu zählen u. a. Schalterelemente, Taster, Dimmer und Temperaturregler. Funktionselemente wie Logicgatter, Lichtszene und Wochenuhr sind ebenfalls verfügbar. Die Benachrichtigung über auftretende Störmeldungen via SMS und die Einbindung einer WebCam (Option) ist bei dieser Minivisualisierung ebenfalls möglich.
Die Software ist fest in einem USB Memory Stick mit 256 MB hinterlegt. Für die zu erstellenden Projektdaten ist ausreichend Platz im Stick verfügbar. Ein Upgraden von Quick Visu ist wegen der Rückwärtskompatibilität möglich, wobei dann auch alle Projektdaten übernommen werden können. Die neueste WinSwitch 2 SE ist für Einsteiger als Demo im Internet downloadbar.
Die Anbindung an den Bus erfolgt wahlweise über eine USB- oder RS-232 Schnittstelle. Eine teure Zusatzhardware bzw. Zusatztools sind nicht erforderlich. Quick Visu 1.0 ist unter den Betriebssystemen Microsoft Windows 2000 bzw. XP lauffähig.

Datum:
28.10.2005
Unternehmen:
Bilder:

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 

Diese Artikel könnten Sie ebenfalls interessieren:

Sicherheit für Caravaggio

Sicherheit für Caravaggio

Von der Renaissance bis zur Pop Art, von Caravaggio bis Rauschenberg: Das Museum Thyssen-Bornemisza in Madrid beherbergt einige der größten Kunstwerke der Welt – eine Schatzkammer voller einmaliger Meisterwerke. » weiterlesen
Mit grünem Strom in die Zukunft

Mit grünem Strom in die Zukunft

Elektrische Hauswärmetechnik ist heute smarter denn je. Warum sie gerad ein Zukunft eine wichtige Rolle für Bauherren und Sanierer spielen wird, beschreibt die Initiative Wärme+ in ihrer neuen Broschüre „Zukunftsenergie Strom“. » weiterlesen
Diamant oder Schiffsrumpf?

Diamant oder Schiffsrumpf?

Für das neue Verwaltungsgebäude der Hafenbehörde in Antwerpen haben Zaha Hadid Architects auf eine denkmalgeschützte ehemalige Feuerwache einen expressiven Baukörper mit facettierter Fassade aufgesetzt. » weiterlesen
Die Schwelle wird hybrid

Die Schwelle wird hybrid

Siedle fördert die Ausstellung des Vitra Design Museums und beteiligt sich aktiv daran. In einem angedeuteten Mehrgenerationenhaus mit Gemeinschaftsbereich ist eine Siedle-Anlage installiert. Das innovative Kommunikationskonzept hat das Unternehmen speziell für diesen Zweck entwickelt. » weiterlesen
 
» Finden Sie weitere News in unserem Newsarchiv


Bleiben Sie in Verbindung

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Aktuelle Ausgaben

Über uns