23. JANUAR 2017

zurück

kommentieren drucken  

Nominierung


Siedle-Haustelefone im Wettbewerb um den „Preis der Preise“

Für diesen Preis kann sich kein Hersteller bewerben. Die Wirtschaftsministerien der Länder oder des Bundes schlagen die Teilnehmer vor. In die Auswahl kommen nur Produkte, die bereits mindestens einen renommierten Designpreis erhalten haben. Da kein anderer Wettbewerb derart strenge Auswahlkriterien hat, ist schon die Nominierung eine Auszeichnung. Der Designpreis der Bundesrepublik gilt als „Preis der Preise“.
Siedle hat den wichtigsten deutschen Designpreis bereits zwei Mal gewonnen, unter anderem mit den Vorgängern der nominierten Haustelefone. Auch jetzt stehen die Chancen gut: Die 2006 präsentierten neuen Telefone setzten sich bereits bei drei bedeutenden Designwettbewerben durch. „Wir haben schon viele Designpreise gewonnen, doch noch nie ist ein Produkt in so kurzer Zeit so oft ausgezeichnet worden“, sagt Firmenchef Horst Siedle, der die wirtschaftliche Bedeutung des Designs betont.

Datum:
28.08.2007
Unternehmen:
Bilder:
1 Unternehmens-Video:
  • Neuheiten 2013

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 

Diese Artikel könnten Sie ebenfalls interessieren:

Dr. Oswald Hager ist verstorben

Dr. Oswald Hager ist verstorben

Dr. Oswald Hager, einer der Gründer der Hager Group und Pionier der deutschen Elektrobranche, ist am 19. Januar 2017 verstorben. Er wurde 90 Jahre alt. Die Elektrobranche und das Saarland verlieren eine ihrer herausragenden Unternehmerpersönlichkeiten. » weiterlesen
Glückliche Gewinner

Glückliche Gewinner

Irene und Stefan Kurban von der Firma E.S.T. freuen sich über einen brandneuen Opel Adam. Das Auto wird ihnen von Michaeltelecom für ein Jahr zur kostenfreien Nutzung zur Verfügung gestellt. Auf deren diesjähriger Herbstmesse gingen die Elektro- und Steuerungstechniker als Gewinner der diesjährigen Autoverlosung hervor. » weiterlesen
Weiter auf Erfolgskurs

Weiter auf Erfolgskurs

Krannich Solar blieb auch 2016 auf Wachstumskurs. Die internationale Ausrichtung und der früher Fokus auf Speicher sind Garanten für den Erfolg. „Das operative Geschäft entwickelt sich in allen Ländern gut, obwohl der Zubau in den meisten europäischen Ländern 2016 schrumpfte oder stagnierte“, bilanziert Firmengrüner Kurt Krannich die Entwicklung. » weiterlesen
IP-Kamera problemlos einbinden

IP-Kamera problemlos einbinden

Mit der IP-KNX-Schnittstelle von Elsner Elektronik werden IP-Kameras in das KNX-Gebäudebus-System eingebunden. Netzwerk-Kamera und KNX-Busteilnehmer können auf diese Weise bidirektional kommunizieren. » weiterlesen
 
» Finden Sie weitere News in unserem Newsarchiv


Bleiben Sie in Verbindung

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Aktuelle Ausgaben

Über uns