16. DEZEMBER 2017

zurück

kommentieren drucken  

Prima Klima


Innentitel

Maico. - Endverbraucher stellen sehr hohe Anforderungen an Anlagenfür kontrollierte Wohnungslüftung: Sie sollten möglichst viel Wärme zurückgewinnen und zudem leise und sparsam sein. Die neuesten Lüftungsgeräte mit Wärmetauscher verwerten über 90 Prozent der Energie aus der Abluft. Diese wird auf die Zuluft übertragen.
Mehrseitiger Artikel:
1 2 3  

Über 40 Prozent der deutschen Bevölkerung sahen sich schon einmal mit dem Problem der Schimmelbildung in der eigenen Wohnung konfrontiert. Das ergab eine repräsentative Studie der Humboldt-Universität in Berlin. Da regelmäßiges Lüften eine wirksame Möglichkeit ist, das Risiko der Schimmelbildung in Wohnräumen zu vermeiden, untersuchte die Studie auch eingehend Lüftungsvorlieben und Lüftungsverhalten der Deutschen. Dabei stellte sich folgendes heraus: Bei manueller Lüftung über Fensterlüftung können Empfehlungen zur Häufigkeit in erster Linie aufgrund von Abwesenheit der Benutzer gar nicht eingehalten werden. Die Gründe für die Schimmelbildung in Wohnräumen sehen die befragten Personen in der mangelnden Lüftung. Dies ist sowohl bei Mietern und bei Eigentümern vor Nennung von Baumängeln die meistgenannte Ursache.

Experten empfehlen, mindestens dreimal pro Tag in genutzten Wohnräumen zu lüften – bei Neubauten in Massivbauweise in den ersten zwei Jahren sogar bis zu fünfmal. Die Befragung zeigte aber auch, dass zwei Drittel der Deutschen in der kalten Jahreszeit höchstens zweimal am Tag in Wohn- oder Schlafzimmer lüften. Was sind die Gründe dafür? Gut zwei Drittel der Befragten gaben an, dass ihre Abwesenheit sie am Lüften hindert – sie also beispielsweise beruflich bedingt nicht zu Hause sind. Aber auch die Tatsache, dass sie Sorge haben vor Auskühlung der Wohnung und zudem Energie sparen wollen. Ein weiterer Grund ist auch häufig die Bequemlichkeit der Bewohner.

Im Kern geht es darum, den für Feuchteschutz notwendigen Luftaustausch in der Wohnung zu gewährleisten. Die EnEV 2009 fordert lediglich die Sicherstellung eines erforderlichen Mindestluftwechsels zum Zwecke der Gesundheit und Beheizung, lässt sich ansonsten aber kaum zu diesem Thema aus.

Genau hier setzt die Norm DIN 1946 Teil 6 – Lüftung von Wohnungen an. Sie schreibt generell die Erstellung eines Lüftungskonzeptes bei Sanierung von Ein- und Mehrfamilienhäusern beziehungsweise deren Neubau vor. Die DIN 1946-6 räumt auch die Möglichkeit ein, erhöhte Anforderungen an die Raumlufthygiene, die Energieeffizienz und den Schallschutz zu beachten.

Vier Lüftungsstufen sind zu berücksichtigen: Lüftung zum Feuchteschutz, reduzierte Lüftung, Nennlüftung und Intensivlüftung. Für viele Wohnungseigentümer und Bewohner ist gesunde Raumluft in den eigenen vier Wänden von großer Wichtigkeit. Dieser Aspekt wird mittlerweile immer häufiger mit einer kontrollierten Wohnungslüftung in Verbindung gebracht und stärkt den Trend hin zur ventilatorgestützten Lüftung. Zunehmende Allergien der Atemwege fordern ein pollenfreies Innenraumklima. Nur eine kontrollierte Wohnungslüftung kann dies garantieren.

Ein Wärmerückgewinnungsgerät von Maico hat serienmäßig einen G4 Filter und einen Pollenfilter F7 in der Außenluft. Auf Wunsch kann ein Aktivkohlefilter nachgerüstet werden. Die Raumluftsteuerung signalisiert einen erforderlichen Filterwechsel.

Der Schallschutz ist ein weiteres wichtiges Thema in der Wohnungslüftung. Nichts ist nerviger als unnötige Geräusche in den eigenen vier Wänden. Sowohl das Eigen- als auch das durchgeleitete Außengeräusch spielt dabei eine Rolle. In lärmbelasteten Bereichen ist der passive Schallschutz zudem ein wichtiges Thema. Während man gegen den Lärm von außen mit baulichen Maßnahmen wie Lärmschutzfenstern und Lärmschutzwänden entgegenwirken kann, ist es für den internen Schallschutz wichtig, die Wohnungslüftungsanlage fachmännisch auszulegen. Das beginnt bereits mit der Planung der Wohnungslüftungsanlage angepasst an die örtlichen Gegebenheiten und endet mit einer korrekten Ausführung und Einregulierung der Wohnungslüftungsanlage. Maicos Wärmerückgewinnungsgeräte unterstützen den Fachplaner in der Umsetzung dieser Aufgabe.


Mehrseitiger Artikel:
1 2 3  
Ausgabe:
g+h 07/2013
Unternehmen:
Bilder:
5 Unternehmens-Videos:
  • MAICO Ventilato..
  • Lüftungssystem ..
  • Lüftungssystem ..
  • Lüftungssystem ..
  • Pilze
1 Unternehmens-Katalog:

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 

 
» Finden Sie weitere Fachartikel in unserem Artikelarchiv


Bleiben Sie in Verbindung

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Aktuelle Ausgaben