14. DEZEMBER 2017

zurück

kommentieren drucken  

Positive Bilanz


Mit großem Erfolg endet heute die ees Europe, Europas größte und besucherstärkste Fachmesse für Batterien und Energiespeichersysteme. Im Fokus der diesjährigen Messe standen vor allem die Themen Großspeicher, Netzintegration und Elektromobilität.

Ein weiterer Schwerpunkt war in diesem Jahr die Optimierung des Eigenverbrauchs

in Eigenheim und Gewerbe, wobei die von der eigenen Anlage erzeugte Energie vor Ort genutzt wird. 2017 stellten auf der ees Europe 254 Unternehmen aus der ganzen Welt auf 17.500 Quadratmetern ihre Produkte, Services und Lösungen vor.

 

Die ees Europe war in diesem Jahr geprägt vom enormen Marktaufschwung, der auch durch diestark sinkenden Kosten angetrieben wird. So sind die Preise für Lithium-Ionen-Kleinspeicher bis 10KWh in Deutschland seit 2013 um rund 40 Prozent gefallen. Bei den Großspeichern bis 30 KWh sindes im selben Zeitraum sogar mehr als 50 Prozent.

 

Zahlreiche Firmen haben das Potenzial des Speichermarktes erkannt – darunter große Unternehmen aus der Automobilindustrie, die zunehmend Fertigungsstätten für die Batterieproduktion aufbauen. Mobile Speicher und Elektromobilität spielten deshalb auch eine besondere Rolle auf der diesjährigen ees Europe – nicht nur auf der gut besuchten Sonderschau E-Mobility und Renewable Energy.

 

Denn Elektrofahrzeuge – vor allem „betankt“ mit Strom aus erneuerbaren Quellen – werdenals effiziente und klimafreundliche Mobilitätslösung einen wichtigen Beitrag zur Energiewende leisten. Auch weil sie dank immer leistungsfähigerer Batterien eine zunehmend bedeutendere Speicherressource darstellen.

 

Ab 2018 fokussieren die Veranstalter mit der neuen Fachmesse „Power2Drive Europe“ den Bereich Elektromobilität noch intensiver als bisher. Die Messe adressiert die Themen Antriebsbatterien und Ladeinfrastruktur für Elektromobilität.

 

Überhaupt war das grundlegende Thema Sektorkopplung, also die intelligente Vernetzung der Bereiche Elektrizität, Wärme und Mobilität, ein wichtiger Bereich der Ausstellung und ein viel diskutiertes Thema unter anderem im Rahmen des

Smart Renewable Energy Forums und der gleichnamigen Sonderschau der Messe.

 

Auch das Thema Großspeicher spielte eine wichtige Rolle auf der diesjährigen ees Europe und zahlreiche Aussteller präsentierten dazu ihre Lösungen. Die ees Europe 2018 findet vom 20. bis 22. Juni parallel zur Intersolar Europeauf der Messe München statt.

 

www.eeseurope.com

Datum:
07.06.2017
Unternehmen:
Bilder:
Bild: Solar Promotion GmbH



5 interessante Videos:
  • Qualität, Innov..
  • Leidenschaft fü..
  • Imagevideo HT-I..
  • Suntech weltweit
  • Powerful Thinki..

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 

Diese Artikel könnten Sie ebenfalls interessieren:

Auf Erfolgskurs

Auf Erfolgskurs

Solarwatt verzeichnet für 2017 einen deutlichen Nachfrage-Zuwachs im gesamten Angebotsportfolio. Das vierte Quartal wird voraussichtlich das erfolgreichste seit der Gründung der GmbH. » weiterlesen
SHK ESSEN 2018 verzeichnet mehr Aussteller

SHK ESSEN 2018 verzeichnet mehr Aussteller

Der Tenor der jüngsten Beiratssitzung anlässlich der SHK Essen war eindeutig: Die Fachmesse für Sanitär, Heizung, Klima und erneuerbare Energien befindet sich voll auf Kurs. » weiterlesen
Vielseitig einsetzbar

Vielseitig einsetzbar

Vielfältige Möglichkeiten eröffnen sich mit dem Plenticore plus beim Bau einer neuen Solaranlage. Neben zwei PV-Eingängen hat der Plenticore E plus auch einen Kombieingang, an dem optional eine Batterie oder ein dritter PV-String angeschlossen werden kann. » weiterlesen
DDS-CAD Viewer

DDS-CAD Viewer

Das kostenlose BIM-Werkzeug unterstützt die Ansicht, Prüfung, Umwandlung und Bearbeitung von digitalen Fachmodellen aus Architektur, TGA und Statik. Ziel ist es, den herstellerunabhängigen Datenaustausch für alle Beteiligten eines Bauprozesses zu ermöglichen. » weiterlesen
 
» Finden Sie weitere News in unserem Newsarchiv


Bleiben Sie in Verbindung

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Aktuelle Ausgaben