13. DEZEMBER 2017

zurück

kommentieren drucken  

Dauerhafte Leuchtkraft


Technik

Patlite. - Ein gut ausgeleuchteter Arbeitsraum ist bei Werkzeugmaschinen eine wichtige Voraussetzung für präzises und wirtschaftliches Arbeiten. Der Schneidwerkzeughersteller Kyocera Tycom setzt daher in seinen CNC-Maschinen heute LED-Arbeitsleuchten von Patlite ein.

Bisher verwendete Kyocera Tycom herkömmliche Leuchtstoffröhren mit einer Schutzhülle aus klarsichtigem Kunststoff. Das Problem dabei: Etwa alle sechs Monate mussten die Leuchten ausgetauscht werden. „Die Schutzhülle füllte sich mit Kühlschmiermitteln und verschmutzte so stark, dass das Licht kaum noch durchkam. Teilweise verbrannten sogar die Lampenschlüsse“, erklärt Bereichsleiter Uriel Estrada. Da die Plastikverkleidungen der Leuchtstoffröhren teure Maßanfertigungen waren, wurden sie nicht erneuert, sondern lediglich gereinigt. Der Austausch der Leuchten und die Reinigung der Schutzhüllen benötigten jedoch jedes Mal zwei bis drei Stunden. Um die abnehmende Leuchtkraft der Neonröhren zu kompensieren, setzte Kyocera zusätzliche mobile Standstrahler ein. Ein unbefriedigender Zustand, den es zu ändern galt.

Die Lösung für das Problem fanden die Werkzeughersteller in den CLK-Arbeitsleuchten mit Aluminiumgehäuse von Patlite. Diese Lichtleisten sind wasser-, staub- und öldicht und damit für die rauen Bedingungen der Werkstätten und Produktionshallen des Maschinenbaus geeignet. Das Design des Leuchtenkörpers verhindert die Ansammlung von Schmutz. Wasser und Öl gleiten einfach von der Oberfläche ab. Das gilt auch für die glatte Fläche des Lampenglases aus wahlweise gehärtetem oder Acrylglas. Damit erfüllt die LED-Arbeitsleuchte die Schutzklassen IP67G, IP 68G und IP 69K. Die speziell entwickelten Linsen der CLK-Lichtleiste gleichen die Lichtbrechung aus und sorgen für eine konstante, einheitliche Lichtabstrahlung über die gesamte Leuchtenlänge.

Das Linsendesign erfüllt die Sicherheitsanforderungen für optische Strahlung von Produkten, die keine Laser sind, gemäß der Norm EN 62471-2 für die photobiologische Sicherheit von Lampen und Lampensystemen. Damit ist ein flimmerfreier Betrieb ohne stroboskopische Effekte gewährleistet und garantiert, dass die neuen CLK-LED-Leuchten der menschlichen Retina keine unmittelbaren Schäden zufügen. Das emittierte Licht enthält weder Infrarot- noch UV-Strahlen. Die Lampe strahlt also keine material- oder produktschädigende Wärme ab. Das ist besonders bei der Herstellung von Präzisionswerkzeugen von entscheidender Bedeutung. Denn hierbei wirkt sich jede Form von Wärmeentwicklung nachteilig auf die Genauigkeiten aus. Darüber hinaus können keine Schmier- und Kühlmittel in das Schutzglas einbrennen. Die hohe Leuchtkraft bleibt also dauerhaft erhalten.

Bei der Montage wird der Lampenkörper einfach über den Wandbeschlag geschoben. Eine Feststellschraube sorgt für sicheren Halt. Patlite bietet wahlweise zwei Halterungsalternativen an: Eine justierbare Wandhalterung erlaubt die Ausrichtung der Leuchte in 10°-Schritten in einem Winkel von 0° bis 60°. Für kleine Räume bietet sich eine besonders flache und damit platzsparende Halterung an.

Die CLK-LED-Lichtleiste mit Aluminiumgehäuse ist in Längen von 200, 300 und 600 Millimetern lieferbar und gestattet damit eine bestmögliche Ausleuchtung der unterschiedlichsten Maschineninnenräume. Für den Einsatz in der Medizin-, Chemie- oder Lebensmittelindustrie bietet Patlite die CLK mit einem wasser- und staubdichten sowie gleichzeitig chemikalienresistenten Edelstahlgehäuse in einer Länge von 300 Millimetern an.?

www.patlite.eu

CLK-Arbeitsleuchte

+ Sehr hohe Helligkeit (2.100 lx)
+ Resistent gegen Öl, Chemikalien und Wasser (IP 67G, IP 68G und IP 69K)
+ Niedriger Stromverbrauch und niedrige Betriebskosten
+ Lange Lebensdauer: 60.000 Stunden mit mindestens 70 Prozent der ursprünglichen Helligkeit
+ Schwenkträger (SZ-320KS)

Ausgabe:
g+h sonderheft Licht 01/2013
Unternehmen:
Bilder:

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 

Diese Artikel könnten Sie ebenfalls interessieren:

Farbliche Vielfalt fürs Büro

Farbliche Vielfalt fürs Büro

Ein Mehr an Farben bereichert die Architektur mit gestalterischer Freiheit. Dieser Trend ist auch in der Arbeitswelt angekommen. Büros sind heutzutage nicht mehr nur grau, sondern sie entwickeln sich zu einem Ort der Kreativität, der mittlerweile auch der Inspiration und Erholung dient. » weiterlesen
 
» Finden Sie weitere Fachartikel in unserem Artikelarchiv


Bleiben Sie in Verbindung

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Aktuelle Ausgaben