23. FEBRUAR 2018

zurück

kommentieren drucken  

Installationskanäle – ein boomender Markt


Meinung

Ob Wohnbau, Büro oder Arztpraxis: Elektroinstallationskanäle erweisen sich bei vielen Anwendungen als ideale Lösung. Das Elektrohandwerk kann diesen Trend als Chance nutzen.

Michael Schwarze, Markt-Manager Installationskanäle, Hager:

Die Baubranche hat zurzeit keinen Grund zu klagen sowohl der Neubau als auch der Renovierungsmarkt florieren. Für das Elektrohandwerk ergeben sich daraus Umsatzchancen.

So sind vor allem dynamisch wachsende und damit investitionsstarke Unternehmen an Raumkonzepten mit einer flexiblen elektrotechnischen Infrastruktur interessiert, die in großer Zahl Energie-, Daten- und Kommunikationsanschlüsse für die moderne Arbeitswelt bereitstellt.

Diese Anforderung kann das Handwerk beispielsweise mit unseren Installationskanälen erfüllen, die eine Rundum-Versorgung über Boden, Wand und Decke ermöglichen. Die modernen Systeme sind nahezu überall im Wohn- und Zweckbau einsetzbar. Mit ihnen lassen sich Räume komplett erschließen, sie stellen an jedem gewünschten Platz Anschlüsse für Strom, Daten und Kommunikationstechnik zur Verfügung und lassen sich auch nachträglich ohne großen Aufwand verändern oder erweitern.

Wie ließen sich beispielsweise im privaten Wohnbau Anschlüsse für Strom und Multimedia leichter und vor allen Dingen ohne viel Schmutz und Eingriffe in die Bausubstanz nachrüsten als mit einem Sockelleistenkanal? Als unschlagbar flexibel und damit im Grunde genommen unverzichtbar erweisen sich Installationskanäle in der heutigen Bürowelt.

Kein System ist in der Lage, sich so schnell und wirtschaftlich an veränderte Nutzungsbedingungen in Räumen anzupassen. Ganz gleich, ob es sich dabei um architektonische Konzepte mit Doppelböden, mit Leichtbauwänden oder mit flächendeckenden Glasfronten handelt. Speziell unser für den Einbau in Leichtbauwände konzipiertes, flächenbündig wandintegriertes Brüstungskanalsystem ist ein Paradebeispiel für die Vorteile dieser Installationstechnik, da es die ohnehin hohe Flexibilität von Leichtbauwänden noch einmal steigert.

Aber nicht nur technisch kann der Elektrohandwerker mit Installationskanälen bei seinen Kunden punkten. Auch unter ästhetischen Gesichtspunkten können diese Systeme überzeugen sie stehen in unzähligen Formen, Farben und Materialien zur Verfügung und lassen sich damit harmonisch in jeden innenarchitektonischen Stil integrieren. Um das Elektrohandwerk dabei zu unterstützen, alle Umsatzchancen in diesem boomenden Markt zu nutzen, bietet Hager umfangreiche Service- und Schulungsangebote an.

www.hager.de


» Hier finden Sie die Inhalte der vorherigen Ausgabe.

Datum:
07.10.2014
Unternehmen:
Bilder:
6 Unternehmens-Kataloge:

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 

Diese Artikel könnten Sie ebenfalls interessieren:

Marketingabteilung mit neuer Leitung

Marketingabteilung mit neuer Leitung

Die f-tronic GmbH hat Anfang Februar einen neuen Marketingleiter an Bord geholt: Daniel Bäumler fungiert seit dem 01.02.2018 bei dem saarländischen Unternehmen in dieser Funktion. » weiterlesen
Auf der sicheren Seite

Auf der sicheren Seite

Bauen ist in den letzten knapp 20 Jahren immer teurer geworden – das ist Fakt. Allerdings sind die energetischen Anforderungen an Gebäude entgegen vieler Aussagen – auch von Baubeteiligten – nur minimal dafür verantwortlich. » weiterlesen
Initiative „Elektromarken. Starke Partner.“ begrüßt neue Beiräte

Initiative „Elektromarken. Starke Partner.“ begrüßt neue Beiräte

Ab sofort übernehmen Christopher Mennekes, Geschäftsführender Gesellschafter bei Mennekes und Uwe Laudenklos, Vorsitzender der Geschäftsführung bei ABB Stotz-Kontakt die Positionen von Alexander von Schweinitz und Dr. Philipp Dehn. Vervollständigt wird das Beiratskollektiv von Thomas Sell, Vorstand bei der Theben AG. » weiterlesen
Produktneuheiten Industrie & Handel

Produktneuheiten Industrie & Handel

Das einreihige Lichtbandsystem Q-Rail Line ergänzt das erfolgreiche Q-Rail Cross-System. Q-Rail Line wurde als kostengünstiges System für Industrie und Handel entwickelt und eignet sich sowohl für Fertigungsstätten als auch Verkaufsräume. » weiterlesen
 
» Finden Sie weitere Fachartikel in unserem Artikelarchiv


Bleiben Sie in Verbindung

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Aktuelle Ausgaben