04. DEZEMBER 2016

zurück

kommentieren drucken  

Maximaler Komfort in der Küche


Technik

AEG Haustechnik. - Zur Eltefa 2015 kommt mit dem Heißwassersystem Hot 5 eine neue Generation der Heißwasserbereitung auf den Markt, die neben kaltem und warmem Wasser auch Heißwasser bis zu 97 °C direkt aus der Armatur liefert.
Mehrseitiger Artikel:
1 2  

Aktuelle Küchentrends zeigen: In Single-, Pärchen- und Familienhaushalten muss es nicht nur praktisch, sondern auch komfortabel zugehen. Neben einer gehobenen Küchenausstattung wünschen sich die Verbraucher vor allem Platzersparnis auf der Arbeitsfläche sowie schnelle Unterstützung bei der Zubereitung von Speisen und Getränken. Eine einfache und zeitsparende Bedienung der Geräte und Hilfsmittel steht im Vordergrund – auch in den Teeküchen vieler Büros, Arztpraxen und Shops.

Langes Warten, bis das Wasser endlich heiß ist, gehört nun endgültig der Vergangenheit an. Denn das neue AEG-Heißwassersystem Hot 5 übernimmt das Aufheizen im Nu. Benötigt wird Heißwasser mehrmals täglich – in einem Mehrpersonenhaushalt bis zu 30 Mal – zum Kochen und Blanchieren, für Tee, Fertigheißgetränke und -suppen, zum Reinigen stark verkrusteter Pfannen und Töpfe oder zum hygienischen Reinigen von Babyutensilien. In Zukunft wird dafür nicht einmal mehr der Wasserkocher benötigt.

Stattdessen liefert das neue Heißwassersystem von AEG Haustechnik heißes Wasser direkt aus dem Auslauf – schnell, sparsam und präzise. Durch das Befüllen von Töpfen mit heißem Wasser lassen sich die Garzeit vieler Gerichte und der damit verbundene Energieaufwand erheblich reduzieren. Tee und Fertiggerichte wie Instantsuppen sind im Handumdrehen zubereitet – komfortabler und schneller geht es nicht. Und dabei wird auch noch jede Menge Energie gespart.

Das hochwertige Heißwassersystem ist für den Anschluss an eine zentrale Warmwasserversorgung konzipiert. Es besteht aus der AEG-Heißwasserarmatur, dem drucklosen AEG-Fünf-Liter-Heißwasserspeicher zum Einbau unter der Spüle sowie einem zusätzlichen Entkalkungsfilter, der ebenfalls unter der Spüle seinen Platz findet.

Doch an erster Stelle steht die Sicherheit der Nutzer. Durch die separate Führung des heißen Wassers in einer geschützten, ummantelten Leitung hat die Armatur auch bei der Heißwasserentnahme eine kühle Oberfläche. Es kann sich also niemand an ihr verbrennen. Mit weichem Wasserstrahl fließt das heiße Wasser dampf- und spritzarm in Tasse, Topf oder Spülbecken. Zur Unterstützung der Trinkwasserhygiene wird die Anschlussleitung der AEG-Heißwasserarmatur nach jedem Zapfen vollständig entleert.

Das reduzierte Design der AEG-Heißwasserarmatur ist wie geschaffen für ein modernes Küchenambiente. Sie besteht aus einem hochwertig verchromten Ganzmetallkörper mit hohem, 180 Grad schwenkbarem Auslauf. Die Armatur lässt sich leicht und besonders sicher bedienen: Rechtsseitig befindet sich der filigrane Mischhebel, mit dem sich kaltes und warmes Wasser entnehmen lassen.

Soll sehr heißes Wasser fließen, so wird die Armatur über den kreisrunden Griff auf der linken Seite bedient. Zum Schutz vor Verbrühung erfolgt die Betätigung des Heißwassergriffs wie bei Flaschen mit giftigen Substanzen im Drück-Dreh-Verfahren, mit dem kleine Kinderhände gar nicht zurechtkommen.

Zur Heißwasserentnahme wird die rote Tastensperre durch Drücken mit dem Daumen und gleichzeitigem Drehen des Armaturengriffs mit der linken Hand überbrückt.


Mehrseitiger Artikel:
1 2  
Ausgabe:
g+h 02/2015
Unternehmen:
Bilder:
1 Unternehmens-Video:
  • AEG Thermo Boden
1 Unternehmens-Katalog:

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 

 
» Finden Sie weitere Fachartikel in unserem Artikelarchiv


Bleiben Sie in Verbindung

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Aktuelle Ausgaben

Über uns