14. DEZEMBER 2017

zurück

kommentieren drucken  

Kompetenz in Sachen Gehäuse


Talk

Spelsberg. - 112 erfolgreiche Jahre hat das Unternehmen nun schon hinter sich und gehört zu den Pionieren der Elektroindustrie. Die Produktpalette umfasst heute mehr als 5.000 Serienprodukte von der Abzweigdose bis zu komplexen elektrotechnischen Lösungen für die Industrie. Unsere Korrespondentin hat den Global Player besucht, wo ihr Geschäftsführer Till Fastabend Rede und Antwort stand.
Mehrseitiger Artikel:
1 2 3  

Herr Fastabend, zunächst herzlichen Dank dafür, dass Sie sich mitten in den Messevorbereitungen noch Zeit für uns nehmen. Haben Sie für Frankfurt schon alles fertig?
Für uns ist die Light+Building das Branchenevent des Jahres. Natürlich dreht sich auch in unserem Hause derzeit sehr viel um die Messe – trotzdem muss das Tagesgeschäft weitergehen. Und dazu gehört auch, dass wir Besucher empfangen oder der Fachpresse für Fragen und Antworten zur Verfügung stehen. Wahrscheinlich haben wir jetzt sogar mehr Ruhe dafür, als später auf dem Messestand. Erfahrungsgemäß ist bei uns immer viel los.

Ihre Messeauftritte sind nahezu legendär. Viele schwärmen geradezu von Ihrem Unterhaltungsprogramm. Warum ist Ihnen das so wichtig? Sie könnten sich ja auch auf die reine Präsentation von Produkten beschränken?
Spelsberg war und ist immer sehr nah am Kunden. Uns ist sehr an dem direkten, persönlichen Austausch mit den Verarbeitern unserer Produkte gelegen, denn nur so wissen wir, was auf der Baustelle gebraucht wird. Wer unsere Entwicklung verfolgt, der weiß, dass wir ständig versuchen, die Montage noch einfacher zu gestalten. Das schafft man nur, wenn man mit den Kunden spricht und die Probleme vor Ort kennt. Wenn uns jemand erzählt, was ihn stört oder was man besser machen könnte, dann sind wir sehr dankbar dafür und prüfen, ob wir eine Lösung finden oder seine Wünsche umsetzen können. Wir wollen nicht der unnahbare Hersteller sein, den man nur über Hotlines erreicht. Uns sind der direkte Draht und das persönliche Kennenlernen wichtig. Aus dem gleichen Beweggrund heraus möchten wir auch auf der Messe und insbesondere auf unserer Messeparty eine lockere, entspannte Atmosphäre schaffen. Wir möchten mit unseren Besuchern hier eine gute Zeit verbringen, miteinander ins Gespräch kommen – und zwar offen und ehrlich.

Was werden wir denn in Frankfurt ganz konkret zu sehen bekommen?
Neben der international prämierten und VDE- sowie UL-zertifizierten AK-Air-Serie stehen natürlich die bewährten Gehäuseserien wieder im Mittelpunkt. Verbindungsdosen der Abox-Serie etwa gehören zu unseren Bestsellern. Ihre hochgesetzten Klemmen ermöglichen eine schnelle und übersichtliche Verdrahtung. Von der klassischen Feuchtrauminstallation über wasserdichte Varianten mit IP68 bis hin zu Abzweigkästen mit Funktionserhalt bis E90 reicht die Bandbreite der Reihe. Die Varianten Abox-i sind dabei besonders robust, schlag- und bruchfest und damit auch für den Einsatz unter extremen Bedingungen geeignet. In diesem Bereich hat die große Abox-Familie nun erneut Zuwachs bekommen: Es wird Varianten mit zahlreichen metrischen Vorprägungen geben, die man bei Bedarf nur noch ausschlagen muss. Außerdem zeigen wir Abox-Typen, die mit einer neuen, funktionalen Klemme versehen sind. Sie ist kompakt gebaut, so dass mehr Platz im Anschlussraum bleibt. Trotzdem bietet sie die Möglichkeit, Leiterquerschnitte zu mischen. Auch für die „Rote Reihe“, die zum Beispiel in abgehängten Decken gerne verwendet wird und auch auf Holz montiert werden darf, gibt es neue Typen. Sie bieten noch mehr Einführungen – auch hier wurden die Dichtungen im Rahmen des Gehäusegusses gleich mitgefertigt. Dadurch sind sie unverlierbar und man muss sie nicht einlegen. Diese Neuheiten zeigen sehr anschaulich, dass wir die bewährten Lösungen immer weiterentwickeln und mit immer wieder neuen Arbeitserleichterungen aufwarten.

Gibt es denn auch völlig neue Serien oder Produkte?
Etwas ganz Neues ist sicherlich unser Engagement in der Netzwerktechnik. Hier haben wir zusammen mit dem erfolgreichen Unternehmen Devolo Lösungen entwickelt, um LAN ganz komfortabel über das vorhandene Stromnetz nachzurüsten. Die LAN-Lösungen sind dabei in unsere, beim Elektrofachhandwerk bestens bekannte, Gehäuse integriert. Details möchte ich hier noch nicht verraten. Allerdings werden unsere Lösungen besonders interessant für den gewerblichen Bereich vom Small Office bis zur Industrie sein. Hier erschließen wir dem Handwerk ein ganz neues Betätigungsfeld.


Mehrseitiger Artikel:
1 2 3  
Ausgabe:
g+h 02/2016
Unternehmen:
Bilder:
Bild: Spelsberg
Bild: Spelsberg
Bild: Spelsberg
Bild: Spelsberg
Bild: Spelsberg
Bild: Spelsberg
Bild: Spelsberg
1 Unternehmens-Video:
  • AK Air: Der Film
2 Unternehmens-Kataloge:

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 

 
» Finden Sie weitere Fachartikel in unserem Artikelarchiv


Bleiben Sie in Verbindung

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Aktuelle Ausgaben