27. MAI 2016

zurück

kommentieren drucken  

Normen-Wachstum


Standardisierung sichert nachhaltig Erfolg und Wettbewerbsfähigkeit in der Industrie

Die Vorstandsvorsitzenden Helmut Gierse, A&D (Automation and Drives) und Joergen Ole Haslestad, I&S (Industrial Solutions and Services) setzten sich auf der Pressekonferenz Anfang März in Frankfurt für die Entwicklung und Integration leistungsfähiger Standards bei Produkten und Systemen ein.

Auf der Pressekonferenz der Siemens-Industriebereiche A&D und I&S im Vorfeld der Hannover Messe standen nicht nur die jeweiligen Geschäftsstrategien im Vordergrund. Einen wesentlichen Schwerpunkt bildeten auch die innovativen Produkte, Lösungen und Dienstleistungen für die Fertigungs- und Prozeßindustrie.

So zeigte A&D auf der diesjährigen Hannover Messe, die gemeinsam mit der Interkama veranstaltet wurde, ein Komplettangebot für Fertigungs- und Prozeßautomatisierung mit einer Vielzahl von Neuheiten. Aus den Gebieten der Automatisierungs- und Antriebstechnik auf der Basis der Plattformen Totally Integrated Automation und Totally Integrated Power will der Bereich seinen Kunden weitere Produktivitätssteigerungen ermöglichen.

So wurde bei der Prozeßautomatisierung zum Beispiel das Prozeßleitsystem Simatic PCS 7 konsequent ausgebaut. Mit dem Software-Tool Simatic Route Control für PCS 7 werden verfahrenstechnische Materialflüsse und -transporte projektiert, gesteuert, überwacht und diagnostiziert. Damit wird die informationstechnische Verbindung von Lager, Materialtransport und Produktionsprozeß weiter vereinfacht. Darüber hinaus präsentiert A&D eine Reihe von neuen Feldgeräten.

Von besonderer Bedeutung für Hybrid-Industrien wie Pharma und Feinchemie oder zunehmend auch Nahrungs- und Genußmittel ist die Einhaltung von Vorgaben der US-amerikanischen Food and Drug Administration (FDA). Das MES- (Manufacturing-Execution-System-) Produktportfolio Simatic IT wird dafür um die Software Simatic IT Historian in der Version 6.0 erweitert. Sie bietet wichtige Funktionen wie Audit Trail und Elektronische Signatur.

In der industriellen Kommunikation treibt A&D mit Profinet die Vereinigung von Feldbuskommunikation und Ethernet-Technologie voran. Auf Basis eines neu entwickelten Asics, der gemeinsam mit NEC vermarktet wird, werden 2004 erste Hardwareprodukte verfügbar sein. Auch auf dem Gebiet der IT-Sicherheit sieht sich A&D als Technologie- und Innovationstreiber. Mit neuen Security-Modulen lassen sich auch im Firmennetz Anlagenteile wie Produktionszellen gegen unbefugten Zugriff schützen, außerdem läßt sich zwischen ihnen eine sichere verschlüsselte VPN- (Virtual Private Network) Datenverbindung aufbauen.

Aufeinander abgestimmte Lösungen
Der Siemens-Bereich I&S präsentierte auf der Hannover Messe erstmals branchenspezifische Produktfamilien, bei denen Automatisierungslösungen mit IT-Anwendungen und Instandhaltungsangeboten zu einem Gesamtpaket aufeinander abgestimmt wurden. „Die Kombination ausgewählter und erprobter Standards zu einem Anlagenbaustein bietet unseren Kunden durch plug & produce Investitions- und Betriebssicherheit“, betonte Haslestad. Mit der Entwicklung und dem Einsatz dieser Produktfamilien für die Industry Suites von I&S schließt Siemens die Lücke zwischen der Automatisierungswelt und der kundenspezifischen Anlage für Unternehmen der Papier- und Stahlbranche, im Tagebau, der Öl- und Gas-Produktion, der Wasserwirtschaft und im Schiffbau.

Für Unternehmen der Öl- und Gas-Branche bietet das Echtzeit-Informationsportal XHQ von I&S spezielle Lösung. XHQ sammelt unternehmensweit Anlagen- und Betriebsdaten und kombiniert diese mit betriebswirtschaftlichen Informationen oder Marktdaten. Daraus werden nutzerspezifische Übersichten (Management Dashboards) erzeugt, die wichtige Kenngrößen (Key Performance Indicators, KPI) wie Anlagenauslastung, Verfügbarkeit von Roh- und Zusatzstoffen oder Produktqualität darstellen. Damit erhalten Benutzer vom Management bis zum Anlagenfahrer eine vollständige und schlüssige Momentaufnahme des Produktionsprozesses. Auf dieser Grundlage läßt sich die Produktion optimieren und flexibel an betriebswirtschaftliche Ziele anpassen. Dabei können kurzfristige Marktveränderungen ebenso berücksichtigt werden wie Standortfaktoren.

Für die Stahlindustrie hat I&S mit der Automatisierungslösung „Processing Lines“ seine Produktfamilie Siroll um eine durchgängige Lösung für Behandlungslinien erweitert. Wesentliche Bestandteile sind eine einheitliche Basisautomatisierung mit speicherprogrammierbaren Steuerungen vom Typ Simatic S7, wartungsarme und energiesparende Antriebe, ein benutzerfreundliches Bedien- und Beobachtungskonzept mit integrierten Diagnosefunktionen, sowie neue Komponenten für eine verbesserte Prozeßautomatisierung. Dies ermöglicht Anlagenbetreibern eine effizientere und flexiblere Produktion. Gleichzeitig ist die Einhaltung von Qualitätsstandards auch bei häufig wechselnden Endprodukten sicher gewährleistet. Die Automatisierungslösung Processing Lines ist modular aufgebaut, bietet offene Schnittstellen und unterstützt Hard- und Softwarestandards. Dies bietet Investitionssicherheit und verkürzt Umbau- und Inbetriebnahmezeiten.

Fazit:
Das Angebot des Siemens-Bereich Automation and Drives, Hersteller auf dem Gebiet der Automatisierungs- und Antriebstechnik, reicht von Standardprodukten für die Fertigungs- und Prozeßindustrie sowie die elektrische Installationstechnik über Systemlösungen.

Der Siemens-Bereich Industrial Solutions and Services (I&S) bietet innovative Lösungen und Dienstleistungen zur Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen der Prozeß- und Fertigungsindustrie sowie der Infrastruktur.

Ausgabe:
g+h 05/2004
Unternehmen:
Bilder:

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 

Diese Artikel könnten Sie ebenfalls interessieren...

"B. - auf die eigene Art."

Berker präsentiert Produkte, Trends und Entwicklungen auf der Nordelektro » weiterlesen
1. CONTROL France, vom 8. bis 11. Februar 2005 in Lyon

1. CONTROL France, vom 8. bis 11. Februar 2005 in Lyon

Eine ausschließlich der Qualitätssicherung und dem Qualitätsmanagement gewidmete Messe » weiterlesen
Samson auf der AGFW vom 2. bis 4. März 2004 in Leipzig

Samson auf der AGFW vom 2. bis 4. März 2004 in Leipzig

Der Messeauftritt von Samson steht ganz im Zeichen der Gebäudeautomation. » weiterlesen
4. Bluetooth Kongress vom 29. bis 30. Januar 2003

4. Bluetooth Kongress vom 29. bis 30. Januar 2003

Bluetooth Kongress 2003: Anwendungsschwerpunkte Automotive, Automation und Gebäudetechnik » weiterlesen
Im Reich der Metalle: Gestaltung und Technik in den Metallberufen

Im Reich der Metalle: Gestaltung und Technik in den Metallberufen

I.H.M.- Sonderschau EXEMPLA 2005 zeigt Metallberufe im Handwerk, vom 10. bis 16. März 2005 » weiterlesen
 
» Finden Sie weitere Fachartikel in unserem Artikelarchiv


Bleiben Sie in Verbindung

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Aktuelle Ausgaben

Über uns