19. FEBRUAR 2017

zurück

kommentieren drucken  

Warmwasser-Wärmepumpe mit PV-Anbindung


Mit energieeffizienten Produkten und Systemlösungen setzt AEG Haustechnik auf zukunftsweisende Technologien. Die neue Warmwasser-Wärmepumpe mit PV-Anbindung ist in zwei Speichergrößen erhältlich und wurde bereits vor ihrer Markteinführung mit dem Preis des weltweit größten Technologie-Wettbewerbs ausgezeichnet, dem Plus X Award.

Die neuen AEG Warmwasser-Wärmepumpen WPT 220 EL und WPT 300 EL arbeiten sehr effizient. Nach der gültigen DIN EN 16147, die neben dem COP außerdem Bereitschafts-energieverluste, Aufheizzeit und maximale Warmwasser-menge berücksichtigt, ergeben sich laut AEG Haustechnik exzellente Leistungszahlen von 3,2 bei der WPT 220 EL und 3,3 bei der WPT 300 EL.

Über den werkseitigen PV-Anschluss ermöglichen die neuen Warmwasser-Wärmepumpen darüber hinaus die Eigennutzung von selbst erzeugtem Solarstrom, was sie zu Effizienztalenten mit sehr hoher Wirtschaftlichkeit macht. Durch den Anschluss an eine Photovoltaik-Anlage lassen sich die AEG Warmwasser- Wärmepumpen besonders umweltschonend und wirtschaftlich betreiben.

Bei Sonnenschein wird das Warmwasser gezielt auf Vorrat erhitzt, um auf diese Weise einen möglichst hohen Anteil des täglichen Warmwasserbedarfs mit PV-Strom zu decken. Durch die Nutzung von selbst produziertem Strom aus der eigenen Photovoltaik-Anlage erhöht sich der Eigenstromanteil und die Stromkosten können im Vergleich zu einem Elektro-Standspeicher um bis zu 80 Prozent reduziert werden.

Weitere Verbesserungen weist die neue Generation AEG Warmwasser-Wärmepumpen beim Geräuschpegel auf: Durch den gekapselten Kompressor und die optimierte Luftführung arbeiten die modernen Geräte sehr leise. Beide Anlagen haben eine wartungsfreie Fremdstromanode als zusätzlichen Korrosionsschutz.

Ein dauerhaft zuverlässiger Betrieb sowie maximale Wasserhygiene sind durch den Sicherheitswärmetauscher an der Behälteraußenseite gewährleistet.

Die Geräte sind auch einfach bei der Montage, Inbetriebnahme und Bedienung. So können sie beim Transport gelegt werden, was das Einbringen über enge Flure und schmale Kellertreppen erleichtert.

Mit ihrer geringen Bauhöhe von nur 156 Zentimetern ist die kleinere Einheit WPT 220 EL mit 220 Liter-Speichervolumen der optimale Problemlöser für niedrige Räume und in dieser Eigenschaft eine der wenigen Warmwasser-Wärmepumpen auf dem deutschen Markt. In den üblichen 2,25 Meter hohen Räumen lässt sich die etwas größere WPT 300 EL mit 300 Liter-Speichervolumen bequem aufstellen.

Für Standfestigkeit und Sicherheit bei der Aufstellung sorgt auch der verstärkte Wärmepumpen-Boden.

www.aeg-haustechnik.de

Datum:
02.05.2014
Unternehmen:
Bilder:
1 Unternehmens-Video:
  • AEG Thermo Boden
1 Unternehmens-Katalog:

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 

Diese Artikel könnten Sie ebenfalls interessieren:

„Top Brand PV“-Siegel 2017

„Top Brand PV“-Siegel 2017

Laut der unabhängigen Studie PV Installer-Monitor steht Heckert Solar auch in diesem Jahr wieder im Mittelpunkt der PV-Branche und bleibt führender Anbieter bei Fragen rund um Photovoltaik und Modulherstellung. So wurde das sächsische Unternehmen erneut mit dem Siegel „Top Brand PV 2017“ ausgezeichnet. » weiterlesen
Zum Jubiläum umfangreiches Solartechnik-Portfolio

Zum Jubiläum umfangreiches Solartechnik-Portfolio

Fronius Solar Energy feiert 2017 sein 25-jähriges Bestehen. Dieses Jubiläum nimmt das Unternehmen zum Anlass, um sein Portfolio zu erweitern. Dazu zählt unter anderem der Sektorenkopplungs-Verbrauchsregler Fronius Ohmpilot. Fronius bietet Kunden darüber hinaus intelligente Zusatzoptionen im Online-Portal Fronius Solar.web. » weiterlesen
Badmodernisierung im Mittelpunkt

Badmodernisierung im Mittelpunkt

Unter dem Motto „E-Haustechnik – Die Haustechnik von morgen ist elektrisch“ präsentiert AEG Haustechnik vom 14. bis 18. März auf der Messe ISH 2017 in Frankfurt seine Qualitätsprodukte rund um die bedarfsgerechte Warmwasserbereitung und elektrische Raumheizung. Eines der zentralen Themen wird die Badmodernisierung sein. » weiterlesen
Weiter auf Erfolgskurs

Weiter auf Erfolgskurs

Krannich Solar blieb auch 2016 auf Wachstumskurs. Die internationale Ausrichtung und der früher Fokus auf Speicher sind Garanten für den Erfolg. „Das operative Geschäft entwickelt sich in allen Ländern gut, obwohl der Zubau in den meisten europäischen Ländern 2016 schrumpfte oder stagnierte“, bilanziert Firmengrüner Kurt Krannich die Entwicklung. » weiterlesen
 
» Finden Sie weitere Produktmeldungen in unserem Produktarchiv


Bleiben Sie in Verbindung

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Aktuelle Ausgaben

Über uns