24. FEBRUAR 2018

zurück

kommentieren drucken  

Smarte Wohnraumbeleuchtung


Philips Lighting erweitert sein smartes Lichtsystem Philips Hue um vernetzt steuerbare Einbauspots. Mit Philips Hue Milliskin lässt sich die Lichtstimmung auf Arbeitsflächen oder an Wänden komfortabel anpassen, während die Lichtquelle elegant in Einbauten oder abgehängten Decken verschwindet.

Die neuen Spots kommen sowohl in runden als auch eckigen Ausführungen, jeweils in weißem oder silbernem Design daher. Dank eines Schwenkkopfes lässt sich ihr Licht präzise ausrichten und bei Bedarf jederzeit nachjustieren. Das ermöglicht eine optimale Ausleuchtung beim Kochen und schafft Gestaltungsspielräume, um Objekte, Wohn-Accessoires oder Bilder flexibel in Szene zu setzen.

 

Philips Hue Milliskin liefert weißes Licht in unterschiedlichen Nuancen zwischen kerzenlichtartigen 2.200 und tageslichtweißen 6.500 Kelvin. So lässt sich die Beleuchtung flexibel anpassen – je nach Situation, Stimmung oder Tätigkeit. Zum Beispiel hell und klar für Haushaltstätigkeiten und zum Arbeiten, etwas wärmer zum Lesen oder gemütlich gedimmt zum Entspannen im Wohnzimmer und als einladende Flurbeleuchtung. Unabhängig davon, ob man sie einzeln im Raum verteilt oder gruppiert einbaut: Mit den neuen Spots lässt sich Licht in unterschiedlichen Weißnuancen per Fingertipp zuschalten, abdimmen oder heller hervorheben, um das Ambiente des Raumes vielseitig umzugestalten.

 

Die Steuerung funktioniert denkbar einfach und erleichtert den Einstieg in die smarte Wohnraumbeleuchtung. Philips Hue Milliskin gibt es einzeln oder als Set mit einem beiliegenden Hue Dimmschalter, mit dem sich bis zu zehn Leuchten ohne weiteres Zubehör und WLAN simultan steuern lassen. Lichtszenen zum Entspannen, Lesen, Konzentrieren und Aktivieren sind voreingestellt, wobei sich die Beleuchtung in jeder der vier Lichtfarben zusätzlich dimmen lässt. Der smarte Dimmer erspart nicht nur herkömmliche Unterputzdimmer samt entsprechender Elektroinstallation. Seine flache, kabellose Wandhalterung hält auf nahezu jedem Untergrund und ist entsprechend flexibel platzierbar. Zudem haftet der Dimmer magnetisch und lässt sich flexibel mitnehmen, etwa an den Esstisch, zum Sofa oder Nachttisch, um die Beleuchtung auch von dort aus bequem zu steuern und anzupassen.

 

Wer die Lichtstimmungen und den Steuerungskomfort auf den gesamten Raum oder die gesamte Wohnung erweitern möchte, kann seine Milliskin-Einbauspots vollkompatibel mit weiteren Lampen und Leuchten aus der Philips Hue-Familie vernetzen, beispielsweise mit Wand-, Decken-, Pendel-, Steh- oder Tischleuchten.

Mittels einer Hue-Bridge kann sich der Nutzer auch nachträglich nahezu unbegrenzte Möglichkeiten erschließen: In der Hue-App lassen sich eigene Lichtszenen anlegen, Routinen für bestimmte Tageszeiten einrichten und die Beleuchtung mit Philips Hue-Bewegungsmeldern automatisieren.

www.philips.de

Datum:
08.08.2017
Unternehmen:
Bilder:
Bild: Philips
1 Unternehmens-Katalog:



3 interessante Videos:
  • GeoPilot App
  • WMS WebControl ..
  • digitalSTROM: E..

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 

Diese Artikel könnten Sie ebenfalls interessieren:

Systemintegration leicht gemacht

Systemintegration leicht gemacht

Geze Cockpit ist das erste smarte Tür-, Fenster- und Sicherheitssystem. Die einzigartige Vernetzung von Tür- und Fenstertechnologie von Geze mit smarter Software und offenen Schnittstellen schließt eine Lücke und eröffnet in der Gebäudeautomation neue Möglichkeiten. » weiterlesen
Erweitertes Angebot für intelligente Gebäude

Erweitertes Angebot für intelligente Gebäude

Busch-tacteo ist ein individuell konfigurierbares Bedienelement für das intelligente Gebäudemanagement von modernen öffentlichen Gebäude, anspruchsvollem Wohnungsbau und Hotels der Luxusklasse. Seine innovative Glasoberfläche erfüllt zudem hohe Designansprüche. » weiterlesen
Mit großer Reichweite

Mit großer Reichweite

Esylux erweitert seine erfolgreiche Basic Serie um Präsenz- und Bewegungsmelder mit besonders großer Reichweite. Durch ihre Erfassung von bis zu 24 Metern im Durchmesser eignen sich PD und MD 360i/24 Basic für die Installation in großen Räumen oder an höheren Decken » weiterlesen
Auch im Alter kann man smart werden

Auch im Alter kann man smart werden

Gira. Lösungen rund um das Thema Sanierung werden auch im Fokus der Light + Building stehen. Ein junges Paar hat sich den Traum vom eigenen Zuhause inmitten der Natur erfüllt – als umfassende Sanierung mit viel Eigenleistung, Fantasie, und fleißigen Helfern. KNX bildet die Basis für die Vernetzung der installierten Systeme. » weiterlesen
 
» Finden Sie weitere Produktmeldungen in unserem Produktarchiv


Bleiben Sie in Verbindung

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Aktuelle Ausgaben