12. DEZEMBER 2017

zurück

kommentieren drucken  

Wie das Auto zum Smart Home wird


Symbioz heißt ein außergewöhnliches Konzeptfahrzeug, das der französische Automobilhersteller Renault und Lichtdesigner von Philips Lighting gemeinsam entwickelt haben. Das Projekt wird derzeit im Rahmen der jüngsten Internationalen Automobilausstellung 2017 in Frankfurt am Main vorgestellt.

Ziel ist es, mit dem Renault Symbioz die Zukunft der Mobilität durch die autonome Interaktion des Automobils mit dem Ökosystem zu erforschen. Dabei kann er ebenso als Fahrzeug wie zur Erweiterung des Zuhauses genutzt werden. Die digitale Technologie an Bord macht es zu einem interaktiven und personalisierten Raum, vernetzt seine Insassen mit anderen Fahrzeugen, Personen, Technologien und dem intelligenten Zuhause, wie zum Beispiel mit der vernetzten LED-Beleuchtung von Philips Lighting.

 

Nach dem Parken im Intelligenten Zuhause wird der Renault Symbioz zu einem zusätzlichen, komfortablen und modularen Raum. Sein Innenraum ist an die Gestaltung von modernen Wohnzimmern angelehnt. Als elegantes offenes oder geschlossenes Umfeld verbindet sich das Auto mit allen netzwerkfähigen großen und kleinen Geräten im Haus und interagiert mit ihnen. So wird es zu einem Zusatzraum zum Arbeiten oder Entspannen. Sein Betriebssystem interagiert dabei auch mit der Beleuchtung im smarten Zuhause und steuert sie.

 

Das Haus verfügt über Philips Hue Leuchten, die sich automatisch einschalten, bevor das Auto in die Einfahrt biegt. Sobald der Renault Symbioz ebenerdig einfährt, leuchten die mit Philips Luminous Textile Paneelen versehenen Wände zur Begrüßung automatisch auf. Steht das Auto auf der Parkplattform, lässt es sich auf Höhe des Wohnraums oder der Terrasse hochfahren. Herzstück des Wohnbereichs ist ein Zylinder, der die Plattform umgibt. Er ist mit 5.368 Philips Color Kinetics iW Flex LED-Lichtpunkten dynamisch beleuchtet. Die LEDs verändern ihr Licht in verschiedene Weißtöne, um den Verbindungsstatus zwischen Auto und Haus anzuzeigen, beispielsweise, wenn der Akku auflädt oder das Auto im Stand-by-Modus ist.

www.lighting.philips.de/home

Datum:
20.09.2017
Unternehmen:
Bilder:
Bild: Philips
Bild: Philips
Bild: Philips
1 Unternehmens-Katalog:



8 interessante Videos:
  • The Luxa S150 B..
  • Hotel Adlon Kem..
  • digitalSTROM: E..
  • Verbatim LED La..
  • Verbatim LED La..
  • Verbatim LED La..
  • Intelligente Ge..
  • GeoPilot App

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 

Diese Artikel könnten Sie ebenfalls interessieren:

Digitalstrom spricht jetzt auch mit Google Home

Digitalstrom spricht jetzt auch mit Google Home

Im Zusammenspiel mit der Smart Home-Plattform kommt der Lautsprecher von Google insbesondere dann zum Einsatz, wenn neben einfachen Befehlen auch komplexe Anweisungen verstanden und ausgeführt oder persönliche Präferenzen berücksichtigt werden sollen. » weiterlesen
Auf Erfolgskurs

Auf Erfolgskurs

Solarwatt verzeichnet für 2017 einen deutlichen Nachfrage-Zuwachs im gesamten Angebotsportfolio. Das vierte Quartal wird voraussichtlich das erfolgreichste seit der Gründung der GmbH. » weiterlesen
Mit einem Klick alles im Blick

Mit einem Klick alles im Blick

Der elektronische Heizkörperthermostatregler aus der WattsVision-Produktserie ermöglicht komfortables Heizen auf Wunschtemperatur und senkt gleichzeitig den Energieverbrauch. » weiterlesen
360-Grad-Lichtverteilung

360-Grad-Lichtverteilung

Leoni präsentiert auf der SPS IPC Drives eine 360 Grad abstrahlende, optische Faser – die AmbientFiber. Die radiale Lichtverteilung über die gesamte Faserlänge stellt einen entscheidenden Vorteil gegenüber der punktuellen LED-Beleuchtung dar. » weiterlesen
 
» Finden Sie weitere Produktmeldungen in unserem Produktarchiv


Bleiben Sie in Verbindung

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Aktuelle Ausgaben