23. JUNI 2017

zurück

kommentieren drucken  

Der Multivan


Erneut bester Van des Jahres

Bei der Leserwahl „Die Besten Autos 2006“ von „auto motor und sport“ wählten rund 100.000 Leser die besten Autos des Jahres. In der Kategorie „Bester Van“ belegte der Multivan erneut mit deutlichem Abstand den ersten Platz. Der Multivan erfreut sich steigender Beliebtheit im boomenden Segment der Vans. Seit dem Generationenwechsel vor drei Jahren belegt der Multivan zum dritten Mal in Folge den ersten Rang der Leserwahl von „auto motor und sport“. 27,7 Prozent sehen die Großraumlimousine aus dem Hause Volkswagen Nutzfahrzeuge als den besten Van im Markt. Und das mit Abstand: Der Zweitplatzierte konnte mit 14 Prozent gerade einmal gut die Hälfte der Stimmen für sich gewinnen. „50 Jahre Erfahrung sind eben nicht zu schlagen“, sagte ams-Chefredakteur Bernd Ostmann.
Dieses hervorragende Ergebnis spiegelt den Markterfolg in Deutschland wider. „Mittlerweile ist jede fünfte in Deutschland verkaufte Großraumlimousine ein Multivan. An diesem Erfolg wollen wir auch künftig anknüpfen. Ein Beispiel ist der Multivan Beach, der sich an lifestyle- und sportorientierte Fahrer richtet“, so Bernd Wiedemann, Sprecher des Markenvorstands von Volkswagen Nutzfahrzeuge.
Die Erfolgsstory des Volkswagen Multivan beginnt 1985 auf der Internationalen Automobilausstellung (IAA) in Frankfurt. Dort feiert das Mehrzweckfahrzeug seine Premiere, wenn auch Volkswagen offiziell noch von einer Studie spricht. Der „Testlauf“ des Neulings kommt beim Publikum aber so gut an, dass er ein Jahr später in Produktion geht. Als Mehrzweckauto vereint er die Eigenschaften von Kombi, Kleinbus und Reisemobil. Diese Eigenschaften hat er über zwanzig Jahre und drei Fahrzeuggenerationen hinweg bewahrt und im Wandel der Zeit stets verfeinert und optimiert.

Datum:
08.02.2006
Unternehmen:
Bilder:

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 

Diese Artikel könnten Sie ebenfalls interessieren:

Sicherheit für Caravaggio

Sicherheit für Caravaggio

Von der Renaissance bis zur Pop Art, von Caravaggio bis Rauschenberg: Das Museum Thyssen-Bornemisza in Madrid beherbergt einige der größten Kunstwerke der Welt – eine Schatzkammer voller einmaliger Meisterwerke. » weiterlesen
Mit grünem Strom in die Zukunft

Mit grünem Strom in die Zukunft

Elektrische Hauswärmetechnik ist heute smarter denn je. Warum sie gerad ein Zukunft eine wichtige Rolle für Bauherren und Sanierer spielen wird, beschreibt die Initiative Wärme+ in ihrer neuen Broschüre „Zukunftsenergie Strom“. » weiterlesen
Diamant oder Schiffsrumpf?

Diamant oder Schiffsrumpf?

Für das neue Verwaltungsgebäude der Hafenbehörde in Antwerpen haben Zaha Hadid Architects auf eine denkmalgeschützte ehemalige Feuerwache einen expressiven Baukörper mit facettierter Fassade aufgesetzt. » weiterlesen
Die Schwelle wird hybrid

Die Schwelle wird hybrid

Siedle fördert die Ausstellung des Vitra Design Museums und beteiligt sich aktiv daran. In einem angedeuteten Mehrgenerationenhaus mit Gemeinschaftsbereich ist eine Siedle-Anlage installiert. Das innovative Kommunikationskonzept hat das Unternehmen speziell für diesen Zweck entwickelt. » weiterlesen
 
» Finden Sie weitere Produktmeldungen in unserem Produktarchiv


Bleiben Sie in Verbindung

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Aktuelle Ausgaben

Über uns