28. JULI 2016

zurück

kommentieren drucken  

Der Multivan


Erneut bester Van des Jahres

Bei der Leserwahl „Die Besten Autos 2006“ von „auto motor und sport“ wählten rund 100.000 Leser die besten Autos des Jahres. In der Kategorie „Bester Van“ belegte der Multivan erneut mit deutlichem Abstand den ersten Platz. Der Multivan erfreut sich steigender Beliebtheit im boomenden Segment der Vans. Seit dem Generationenwechsel vor drei Jahren belegt der Multivan zum dritten Mal in Folge den ersten Rang der Leserwahl von „auto motor und sport“. 27,7 Prozent sehen die Großraumlimousine aus dem Hause Volkswagen Nutzfahrzeuge als den besten Van im Markt. Und das mit Abstand: Der Zweitplatzierte konnte mit 14 Prozent gerade einmal gut die Hälfte der Stimmen für sich gewinnen. „50 Jahre Erfahrung sind eben nicht zu schlagen“, sagte ams-Chefredakteur Bernd Ostmann.
Dieses hervorragende Ergebnis spiegelt den Markterfolg in Deutschland wider. „Mittlerweile ist jede fünfte in Deutschland verkaufte Großraumlimousine ein Multivan. An diesem Erfolg wollen wir auch künftig anknüpfen. Ein Beispiel ist der Multivan Beach, der sich an lifestyle- und sportorientierte Fahrer richtet“, so Bernd Wiedemann, Sprecher des Markenvorstands von Volkswagen Nutzfahrzeuge.
Die Erfolgsstory des Volkswagen Multivan beginnt 1985 auf der Internationalen Automobilausstellung (IAA) in Frankfurt. Dort feiert das Mehrzweckfahrzeug seine Premiere, wenn auch Volkswagen offiziell noch von einer Studie spricht. Der „Testlauf“ des Neulings kommt beim Publikum aber so gut an, dass er ein Jahr später in Produktion geht. Als Mehrzweckauto vereint er die Eigenschaften von Kombi, Kleinbus und Reisemobil. Diese Eigenschaften hat er über zwanzig Jahre und drei Fahrzeuggenerationen hinweg bewahrt und im Wandel der Zeit stets verfeinert und optimiert.

Datum:
08.02.2006
Unternehmen:
Bilder:

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 

Diese Artikel könnten Sie ebenfalls interessieren:

E-Car wird zum Kleintransporter für Handwerker

E-Car wird zum Kleintransporter für Handwerker

Der Fahrzeugeinrichtungs-Spezialist Aluca hat eine für Handwerker interessante Umbaulösung auf Basis des Mitsubishi Electric Vehicle entwickelt. Beim Umbau verzichteten die Konstrukteure auf die hintere Sitzreihe und brachten eine Bodenplatte an, die den Raum bis zur Heckklappe in eine große, nutzbare Ladefläche mit Einrichtungsmodulen verwandelt. » weiterlesen
Die richtigen Dosen für die Lärmdämmung

Die richtigen Dosen für die Lärmdämmung

Baulicher Schallschutz betrifft auch die Elektroinstallation. F-Tronic bietet dafür eine zertifizierte Schallschutzdose, die auch bei nachträglichem Einbau die Schallisolation der Wand in vollem Umfang garantiert. Eine halogenfreie Variante, wie es für öffentliche Gebäude Pflicht ist, ist ebenso erhältlich. » weiterlesen
Vielseitiger Helfer bei der Montage von Kabelleitern

Vielseitiger Helfer bei der Montage von Kabelleitern

Der neue Multifunktionsverbinder von Obo Bettermann macht die Montage von Kabelleitern einfacher. Das neue Bauteil setzt Veränderungen in Form und Richtung flexibel um – und zwar ohne weitere Bauteile oder komplizierte Montageschritte. Der Multifunktionsverbinder lässt sich dank seiner flexiblen Seitenholme ganz einfach in die gewünschte Form biegen. » weiterlesen
Installationsverteiler einfach installieren

Installationsverteiler einfach installieren

Installationsverteiler sind zentrale Komponenten der elektrischen Infrastruktur in Gebäuden, Rechenzentren und Industrieanlagen. Jetzt hat Rittal seinen Verteiler ISV aus dem Systembaukasten Ri-4-Power weiterentwickelt. Dank eines optimierten Einbausatzes lassen sich ISV-Module einfacher und schneller in die Schaltschranksysteme TS 8 und SE 8 sowie in den Kompakt-Schaltschrank AE integrieren. » weiterlesen
 
» Finden Sie weitere Produktmeldungen in unserem Produktarchiv


Bleiben Sie in Verbindung

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Aktuelle Ausgaben

Über uns