15. DEZEMBER 2017

zurück

kommentieren drucken  

Leidenschaft für Details


Talk - Ralph Bertelt

Hager. Für ihre Kunden fertigt die neu ausgerichtete Manufaktur der Hager Group höchst individuelle Produkte und Lösungen. Ralph Bertelt, Senior Vice President Offer Management Residential, erklärt den demokratischen Ansatz der Manufaktur.

Herr Bertelt, viele Marken bieten ihren Kunden Sonderanfertigungen. Was macht die Hager Manufaktur anders als andere?
Etwas sehr Wesentliches: Wir fertigen individualisierte Produkte aus dem gesamten Spektrum smarter elektrotechnischer Installationen. Bei uns erhalten Sie vom Schalter und Bedienelement über das Kabelführungssystem bis zur Türkommunikationsanlage alles nach Ihren Vorstellungen, in einem durchgängigen Design und aus einer Hand. Das heißt: ein einziger Ansprechpartner, verlässliche Lieferzeiten, überschaubare Kosten.

Für wen ist ein solches Angebot interessant?
Gegenfrage: Für wen ist es nicht interessant, seinem Geschmack einen individuellen Ausdruck zu verleihen? Immer mehr Leute folgen heute dem Trend, keinem Trend zu folgen. Und wir bieten ihnen die spezifischen Produkte von Hager, Berker und Elcom dafür, mit denen sie ihre Vorstellungen verwirklichen können.

Letztlich geht es also um Details?
Richtig, aber auf diese vermeintlichen Kleinigkeiten legen wir nun einmal genauso viel Wert wie viele unserer Kunden. Wie sagte der Designer Charles Eames? „Die Details sind nicht einfach nur Details, die Details machen das Produkt aus.“ Und diesen Details widmet sich unsere Manufaktur mit großer Leidenschaft.

Wie funktioniert die Hager Manufaktur?
Mit den eigenständigen Manufakturen unserer drei Marken Hager, Berker und Elcom haben wir in den vergangenen Jahren gute Erfahrungen in der Klein- und Kleinstserienfertigung gesammelt. Jetzt führen wir sie zusammen. Damit können wir Interessenten abgestimmte Lösungen über unser gesamtes Produktportfolio hinweg bieten, deren Farbe, Oberfläche, Formensprache und technische Funktionalität perfekt abgestimmt ist.

Welche Zielgruppen beliefert die Manufaktur?
Wir richten uns an drei große Gruppen: Einerseits sind es Bauherren, die ihr Einfamilienhaus oder ihre Wohnung nach ihren persönlichen Vorlieben ausstatten wollen. Eine zweite Interessentengruppe sind Büro- und Hotelplaner, die ihren Designanspruch in einer ebenso anspruchsvollen elektrotechnischen Objektausstattung zeigen wollen. Architekten wiederum wissen es sehr zu schätzen, dass sie für individuelle Schalter, Kabelkanäle und Türsprechanlagen nicht zu drei Herstellern laufen müssen, deren Oberflächen und technische Details sich dann auch noch unterscheiden, sondern alles aus einem Guss bekommen.

Nennen Sie doch mal ein Beispiel für Lösungen der Hager Manufaktur.
Wir fertigen, wenn Sie es wünschen, Schalter mit exklusiver Oberfläche und geprägtem Logo. Und wir liefern Ihnen den passenden Kabelkanal und die dazugehörige Türkommunikationsanlage gleich mit. Dabei spielt die Stückzahl eine immer geringere Rolle. Mit unserem technischen Equipment können wir heute in kurzer Zeit Elemente wie beispielsweise modifizierte Komponenten in Losgröße 1 produzieren. Und wenn wir ein erforderliches Teil nicht selbst herstellen, weil wir beispielsweise keine Zutrittskontrollsysteme produzieren, setzen wir das Bestmögliche am Markt erhältliche ein. Unterm Strich heißt das: Wir bieten unseren Kunden keine fraktalen Teillösungen, bei denen sie sich die fehlenden Komponenten erst noch zusammensuchen müssen, sondern Komplettlösungen, bei denen ab Tag eins alles stimmt.

All das hat natürlich seinen Preis.
Eine Maßanfertigung ist naturgemäß kostspieliger als ein Produkt von der Stange, schließlich steckt in ihm ein Extra an Zeit und Leidenschaft. Aber wir sind nicht im Luxus-, sondern im Premiumbusiness unterwegs. Unser Motto lautet: Raus aus der Nische, rein ins Geschäft. Wir demokratisieren den Manufakturgedanken. Viele Interessenten sind überrascht, wie unkompliziert wir ihre Ideen Wirklichkeit werden lassen.

Wie funktioniert der Prozess der Manufakturfertigung?
Denkbar einfach. Lassen Sie Ihren Hager-Vertriebsmitarbeiter Ihre Wünsche wissen – er koordiniert mit den Produktionsfachleuten die entsprechenden Antworten zum angefragten Vorhaben.

Vielen Dank für das Gespräch Herr Bertelt.
www.hager.com

Hier finden Sie die Inhalte der vorherigen Ausgabe.

Ausgabe:
g+h 04/2016
Unternehmen:
Bilder:
1 Unternehmens-Video:
  • „Making of“ von..
1 Unternehmens-Katalog:

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 

 
» Finden Sie weitere Fachartikel in unserem Artikelarchiv


  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Bleiben Sie in Verbindung

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Aktuelle Ausgaben

 

ANZEIGE