12. DEZEMBER 2017

zurück

kommentieren drucken  

Produktivität im Arbeitsalltag


Technik

Bosch - Handwerker müssen hohe Qualität unter enormem Zeitdruck abliefern. Auch der Gesundheitsschutz spielt eine immer wichtigere Rolle. Im Fokus der Entwicklung stehen daher Geräte, mit denen sie arbeiten und ihre Produktivität im Arbeitsalltag steigern können.
Mehrseitiger Artikel:
1 2 3 4  

Eine Lösung sind leistungsstarke Akku-Geräte. Sie bieten auf der Baustelle hohe Mobilität ohne lange Rüstzeiten – der Handwerker kann sofort mit der Arbeit beginnen. Beispiel 18 Volt-Klasse: Bosch hat die Lithium-Ionen-Technologie von Anfang an mit hoher Innovationsgeschwindigkeit vorangetrieben und die Kapazität seit 2007 kontinuierlich gesteigert. Bei den Compact-Akkus, die sich durch geringes Gewicht auszeichnen, von 1,3 auf 2,0 Ah, bei den XL-Akkus, die sich durch lange Laufleistung auszeichnen, von 2,6 auf 6,0 Ah. Damit sind die Möglichkeiten der Lithium-Ionen-Technologie aber noch lange nicht ausgeschöpft.

Die neueste Innovation ist der Hochleistungs-Akku Ene-Racer. Hier sorgen verbesserte Zellverbinder sowie ein neues Fertigungsverfahren, das Laser-Schweißen, für geringere Widerstände – dem Akku-Pack können über längere Zeit höhere Ströme abverlangt werden. Das Ergebnis: mehr abrufbare Leistung bei gleichzeitig kompakter Akku-Größe und geringem Gewicht verglichen mit anderen Hochleistungs-Akkus der 18 Volt- Klasse - der Ene-Racer ist im Schnitt 24 Prozent leichter und 35 Prozent kleiner. Darüber hinaus bietet er dank verbesserter Cool-Pack-Technologie eine 135 Prozent längere Lebensdauer gegenüber einem herkömmlichen Akku-Pack. Handwerker, die einen Akku von Bosch kaufen, können diesen sofort einsetzen, denn er passt: Mit dem „Flexible Power System“ sind alle bestehenden Profi-Elektrowerkzeuge und Ladegeräte einer Voltklasse kompatibel – für mehr Produktivität im Arbeitsalltag.

Der Hochleistungs-Akku ist auch in einer neuen Akku-Winkelschleifer-Generation. Das Ergebnis: bis zu 35 Prozent mehr Leistung und eine bis zu 100 Prozent längere Akku-Laufzeit als bisherige 18 Volt-Modelle mit 5,0 Ah-Akku. Die Kombination aus bürstenlosem Motor und Hochleistungs-Akku verleiht diesen Geräten eine Stärke, die vergleichbar ist mit der eines 1.000 Watt-Netzgeräts. Dadurch sind auch leistungsintensive Trenn- oder Schleifanwendungen möglich. Bosch bietet damit erstmals einen Akku-Winkelschleifer mit 150-Millimeter-Scheibe an - für eine größere Trenntiefe.

Die neuen Winkelschleifer - GWS 18V-115 und -125 C Professional sowie GWS 18V-115, -125 und -150 SC Professional - sind weltweit die ersten mit Connectivity-Funktion: Der Anwender kann seinen Winkelschleifer nach Kopplung mit dem Smartphone individualisieren und erhält neben Geräteinformationen Tipps zur Fehlerbehebung, etwa im Falle einer Überhitzung von Motor, Elektronik oder Akku-Pack.

Drei der fünf neuen Modelle verfügen darüber hinaus erstmals über ein multifunktionales User Interface. Es informiert den Anwender am Gerät über Werkzeugstatus, Ladezustand des Akkus sowie eine eventuelle Überhitzung. Zudem kann der Profi über dieses User Interface per Knopfdruck auch einfach die Drehzahl anpassen. Connectivity und User Interface erhöhen den Bedienkomfort also signifikant. Die Connectivity-Winkelschleifer sind fünf von insgesamt elf vernetzten Produkten, die Bosch in diesem Jahr auf den Markt bringt. Zu den neuen Geräten zählen zwei Bohr- und Schlagbohrschrauber mit 18 Volt sowie ein Baustellenlicht und ein Kombilaser. Alle Geräte bieten dem Verwender durch die Steuerung per App Mehrwert. In einigen Fällen fungiert sie beispielsweise als Fernbedienung – und spart dem Handwerker Wege und Zeit. Langfristig sollen alle Profi-Elektrowerkzeuge von Bosch vernetzt werden, um Anwendern dadurch noch höheren Komfort zu bieten.


Mehrseitiger Artikel:
1 2 3 4  
Ausgabe:
g+h 06/2017
Unternehmen:
Bilder:
Bosch
Bosch
Bosch
Bosch
Bosch
Bosch
Bosch
Bosch



1 interessantes Video:
  • RotoZip Spirals..

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 

Diese Artikel könnten Sie ebenfalls interessieren:

Neues Netz-Multitool

Neues Netz-Multitool

Ab Mai haben Anwender bei der Arbeit mit einem oszillierenden Multitool von Metabo die Wahl zwischen Akku- und Netzbetrieb. Das neue kabelgebundene MT 400 Quick ist ein Allrounder für Ausbau und Renovierung. » weiterlesen
Mehr Leistung und bessere Ergonomie

Mehr Leistung und bessere Ergonomie

Schneller Arbeitsfortschritt mit bis zu 7,1 J Einzelschlagenergie, eine Bohrleistung von bis zu 40 mm durch Beton und Mauerwerk und niedriges Gewicht von nur 5,6 kg kennzeichnen die neue Geräte-Generation. » weiterlesen
Produktiv und effizient im Arbeitsalltag

Produktiv und effizient im Arbeitsalltag

Bosch - Das Unternehmen baut seine Kompetenz bei vernetzten Messgeräten und Elektrowerkzeugen für Profis konsequent aus: Ab Herbst 2016 stehen Handwerkern insgesamt sieben neue und drei bereits erhältliche vernetzbare Geräte zur Verfügung. » weiterlesen
Immer wissen wo was ist

Immer wissen wo was ist

Bosch. - Track-My-Tools ist ein intelligentes Bestandsmanagement mit zwei wesentlichen Vorteilen: Erstens haben Bestandsmanager alle notwendigen Daten im Blick. Zweitens wissen Handwerker immer, wo sich ihr Werkzeug befindet und ob sie alle nötigen Arbeitsmittel dabei haben. » weiterlesen
 
» Finden Sie weitere Fachartikel in unserem Artikelarchiv


Bleiben Sie in Verbindung

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Aktuelle Ausgaben