Der Fachbetrieb arbeitet eng mit Bauträgergesellschaften zusammen. Für die TV-Versorgung mit deutschen und internationalen Sendern setzen diese auf Effizienz. Dazu kombiniert Uhlig Elektrotechnik den Sat-ZF-Empfang mit Wisi-Multischaltern in Sternverteilung. Diese Lösung gilt als sehr wirtschaftlich und entspricht allen Nutzansprüchen für eine vielfältige Programmversorgung. Dabei werden den Haushalten mehrere individuell wählbare Satellitenpositionen auf den in der Wohnung vorhandenen Anschlüssen bereitgestellt. Für den Digitalempfang benötigen Nutzer nur ein TV-Gerät mit integriertem Sat-Tuner oder einen Sat-Receiver.

ANZEIGE

Die Chemnitzer Spezialisten haben allein im Raum Nürnberg inzwischen Lösungen für weit über 1.000 Wohneinheiten umgesetzt. So auch einen Wohnkomplex in der Nürnberger Innenstadt mit 208 Einheiten. Das von einer Bauträgergesellschaft hochwertig sanierte achtstöckige Gebäude ist überwiegend an Studenten und Manager vermietet, die sich temporär in der Universitätsstadt aufhalten.

Satellitengestützte Versorgung

Der Fachbetrieb hat im Komplex eine Sat-ZF-Gemeinschaftsempfangsanlage einschließlich der notwendigen Verlegung der Kabel im gesamten Gebäude und der Anschlussdosen in den Wohnungen realisiert. Nach Analyse und eingehender Planung wurden an zwei zentralen Zugangspunkten im Keller zwei mit insgesamt 26 Wisi-Multischaltern des Typs DY 98 A bestückte Schränke und ein Verteilerschrank mit einem passiven Wisi-Abzweiger des Typs DM 90 sowie jeweils einem Multischalter der Typen DY 96 A und DY 94 A eingerichtet. DY 8 A ist ein passiver, kaskadierbarer Multischalter mit acht Sat- und einem terrestrischen Eingang sowie acht Teilnehmerausgängen. Mit diesem Multischalter lassen sich bei Bedarf auch regionale und lokale DVB-T Sender und UKW-Signale einspeisen. Die maximale Kabellänge zu den angeschlossenen Wohneinheiten beträgt dank eines zuvor gewählten optimalen Standorts für den Unterverteiler 70 bis 80 Meter. Zudem wurden im Gebäude zehn verteilte Verstärker des Typs DY 90 installiert, um die Dämpfung der Multischalter auszugleichen und einen guten Signalausgang zu gewährleisten.

ANZEIGE

Zwei Satellitenantennen auf dem Dach sind auf die Positionen Astra 19,2° Ost und Eutelsat 13° Ost ausgerichtet. Zwei 60 Meter lange Kabel führen die Satellitensignale zum Verteilerschrank. Unter besonderer Beachtung der Brandschutzvorschriften verlegte der Fachbetrieb für die Sternverteilung zu den an die Multischalter angeschlossenen Wohneinheiten im Gebäude rund 20 Kilometer Kabel.

Die Mieter haben die Wahl zwischen rund 600 frei empfangbaren deutsch- und fremdsprachigen TV-Programmen. Hinzu kommen Sky, die HD+-Sender sowie ausländische Pay-TV-Plattformen, für deren Entschlüsselung entsprechende Smartcards der Anbieter benötigt werden.

Kauf oder Leasing

Uhlig Elektrotechnik bietet bei der Installation der TV-Versorgungen die beiden Modelle Kauf und Leasing an. Beim Kauf wird das wohnungswirtschaftliche Unternehmen unmittelbar nach der Installation Eigentümer der TV-Verteilung. In den letzten Jahren setzte sich jedoch mit Leasing ein anderes partnerschaftliches Modell immer mehr durch. Dabei entrichtet das Wohnungsbauunternehmen für einen Zeitraum von acht bis zwölf Jahren eine übersichtliche monatliche Pauschale im einstelligen Euro-Bereich an den Fachbetrieb. Diese deckt unter anderem auch die Instandhaltung und Wartung ab. Diese sehr übersichtliche Pauschale wird dann auf die Nebenkosten der Mieter umgelegt. Nach Ablauf der vorher vereinbarten Frist kann das wohnungswirtschaftliche Unternehmen die TV-Verteilung komplett selber übernehmen oder weiter anmieten.

Ebenso wie zum Beispiel im Hospitality-Bereich in Hotels, Krankenhäusern und Seniorenzentren steigt auch in der Wohnungswirtschaft die Bedeutung des Sat-ZF-Gemeinschaftsempfangs. Mit immer hochwertigeren TV-Geräten steigt das Interesse der Mieter und Eigentümer von Wohnanlagen an einer erstklassigen, möglichst vielfältigen TV-Versorgung.

Es ist heute schon absehbar, dass im Zuge der Zuwanderung immer mehr fremdsprachige TV-Sender nachgefragt werden. Beim satellitengestützten Empfang bieten sich Multischalter-Verteilungen sehr an. Besondere Vorteile sind neben der Effizienz deren Flexibilität sowie die Vielfalt der eingespeisten Sat-Positionen. Spezialisten wie Uhlig Elektrotechnik bieten dabei in Partnerschaft mit Wisi das notwendige Know-how sowie modernste Technik für zukunftssichere TV-Versorgungen an.