Mit dem PD 360i/8 DALI ADR erweitert der Hersteller Esylux sein Produktprogramm im Bereich DALI um einen Präsenzmelder, der innerhalb einer DALI-Anlage eine Beleuchtungs-Gruppe automatisch und selbstständig regelt. Nach der zufälligen Vergabe der Einzeladressen innerhalb der Anlage lässt sich über einen Hex-Dezimal-Codierschalter am Melder bestimmen, zu welcher Gruppenadresse er gehört und welche Leuchten er deshalb kontrolliert.

ANZEIGE

Um die Helligkeit der Leuchten optimal an deren Platzierung im Raum und die dort herrschenden Lichtverhältnisse anzupassen, können ihnen dauerhafte individuelle Dimmwerte zugewiesen werden. Der Melder selbst sorgt anschließend dafür, dass ihr Licht nur dann leuchtet, wenn Menschen zugegen sind, und nur in dem Maße, wie es ein vorgegebener Sollwert zwischen 10 und 2000 Lux verlangt.

Noch mehr Variabilität ist möglich, wenn innerhalb einer größeren Anlage mehrere Gruppen mit dazugehörigen Meldern geschaffen werden. Zudem erlaubt ein separater Taster-Eingang, die Beleuchtung bei Bedarf auch manuell ein- und auszuschalten sowie zu dimmen.

ANZEIGE

Individuelles Parametrieren – auch mittels Fernbedienung

Vorgesehen für den Deckenein- oder aufbau, hat der Melder einen Erfassungsbereich von 360 Grad, eine Reichweite von acht Metern im Durchmesser bei einer Montagehöhe von 2,5 Metern und ist nach Ablauf der Initialisierungsphase sofort betriebsbereit im Vollautomat-Modus.

Die Nachlaufzeit, nach deren Ende er das Licht automatisch ausschaltet, lässt sich zwischen 10 Sekunden und 30 Minuten variieren. Daneben verfügt der Melder über eine Orientierungslichtfunktion, bei der die Beleuchtung auf 10 bis 30 Prozent der normalerweise vorgesehenen Lichtleistung heruntergedimmt wird.

Die Vorgabe der wichtigsten Parameter ist über Dip-Schalter am Gerät selbst möglich, für weitergehende Einstellungen steht die optionale Fernbedienung Mobil-PDi/DALI ADR zur Verfügung.