Alles unter Kontrolle

Honeywell Suite mit Gebäudeintegrations- und Cyberlösungen verbessert Effizienz, Datenanalysen und Kontrolle.

25. September 2019
"The financial skyscrapers of Canary Wharf, an  architecturally stunning business and banking district on the banks of the Thames, London."
Modulare Technologien zur Gebäudeautomatisierung, -überwachung und -visualisierung, einschließlich Cybersicherheitsdiensten, helfen bei der Optimierung des täglichen Gebäudebetriebs und der Sicherheitsmaßnahmen. (Bild: x-default)

Honeywell präsentiert die nächste Generation des Enterprise Building Integrator (EBI), der Command and Control Suite (CCS) und des Digital Video Manager (DVM). Die Lösungen bauen auf der Plattform Honeywell Forge for Buildings auf. Sie tragen zur Effizienz und Überwachung von Gebäuden bei, straffen komplexe Funktionen und ermöglichen Einsparungen im gesamten Unternehmen.

Eine wesentliche Anforderung ist die Sicherheit von Gebäuden sowie deren Bewohnern und Nutzern. Neben EBI, CCS und DVM bringt Honeywell deshalb auch ein ganzes Portfolio erweiterter Cybersicherheitslösungen auf den Markt, die Unternehmen dabei unterstützen, sich vor dem steigenden Risiko unerwarteter Angriffe auf Daten, Netzwerksysteme und Gebäudeinfrastruktur zu schützen.

Übersicht, Schutz und Visualisierung

Die genannten Technologien nutzen die IoT-Konnektivität moderner Gebäude, interoperable Systeme, Datenaustausch sowie adaptive Arbeitsabläufe, um Eingaben und Informationen in implementierbare Ergebnisse umzuwandeln.

Beim Schutz der Datenintegrität und Anlagen richtet sich oftmals die meiste Aufmerksamkeit auf die Informationstechnologie (IT). Die Operationelle Technologie (OT), also Systeme zur Überwachung, Steuerung und Sicherung von Prozessen, Geräten und Betriebsumgebungen, sind jedoch ebenfalls ein möglicher Einstiegspunkt für Bedrohungen in Netzwerken. Deshalb erfordern sie in der heutigen, zunehmend vernetzten Technologielandschaft oft dieselbe oder sogar noch mehr Sorgfalt.