Attraktiver als je zuvor

Technik

g+h. - Zehn Unternehmer aus dem Elektrohandwerk konnten sich Ende letzten Jahres über den g+h Innovationspreis 2008 freuen. Die Vorbereitungen für die Ausschreibung 2010 laufen jetzt auf Hochtouren.

06. Juli 2009

Mit 134 Teilnehmern hat sich der g+h Innovationspreis aus dem Stand heraus etablieren können. Auf die Frage, warum sie sich beteiligt haben, gaben die meisten Unternehmer die Anwort: „Wir möchten einfach einmal sehen, wo wir mit unserem Betrieb im Vergleich zu anderen Kollegen stehen.“ Das wird auch 2010 so sein. Ab Herbst können sich innovative Unternehmer aus dem Elektrohandwerk wieder dem Wettbewerb um die begehrten Trophäen stellen.

Noch attraktivere Preise - dazu zählt u.a. eine dauerhafte Betreuung der Gewinner auf der PR-Seite und ein außergewöhnliches Bewertungsverfahren charakterisieren die „neue g+h Innovations-Staffel“. Chefredakteur Elmo Schwandke: „Wir rechnen mit 300 Teilnehmern. Dass sich wieder eine so große Zahl an Sponsoren gefunden hat, um Innovation im Elektrohandwerk zu fördern, stimmt uns mehr als optimistisch. Auch sie werden wir auf eine ungewöhnliche Art in sämtliche Kommunikationsmaßnahmen mit einbinden.“ Der Startschuss für die Ausschreibung fällt mit Erscheinen des September-Heftes.

Erschienen in Ausgabe: 04/2009