Das führt unter anderem zu einer besseren Griffigkeit des Kabels, besonders bei Toleranzen im unteren Kabeldurchmesserbereich, zum Beispiel bei Mantelleitungen vom Typ NYM (3x1,5mm²). Zudem reduzieren vier Klingen die Rotationsbewegung in der Hohlwanddose und gewährleisten einen sauberen Schnittverlauf.

ANZEIGE

Ein weiterer Vorteil: Die Zwei-Klingen-Technologie setzt an zwei Punkten an der Leitung an. Bei der Version mit vier Klingen hat der Anwender vier Ansatzpunkte und somit eine längere Schneide und eine größere Schnittleistung. Somit ist die Standfestigkeit bei der Vier-Klingen-Version höher als bei der mit zwei Klingen. Die Weiterentwicklung hat auch zu einer Neukonstruktion der Werkzeugspitze geführt. Durch eine besondere Bauweise wurde der Hohlraum hinter den Klingen geschlossen, damit sich dort keine Kabelreste sammeln, die vom Anwender mühsam entfernt werden müssten.