Axel Dohmann unerwartet verstorben

Wie PeaKnx bekanntgab, ist der Geschäftsführer Axel Dohmann am Samstag, dem 3. Februar 2018, im Alter von 53 Jahren plötzlich und unerwartet verstorben. Axel Dohmann gründete zusammen mit seinen Studienfreunden Alexander Gach und Uwe Wilhelm von der Fachhochschule Darmstadt das erste PeaK-Unternehmen und legte damit den Grundstein für die PeaK-Gruppe.

16. Februar 2018
Axel Dohmann, der Geschäftsführer von PEAKnx, dem Hersteller von Lösungen für Haus- und Gebäudeautomatisierungen aus Darmstadt, ist unerwartet verstorben. Bild: PeaKNX
Bild 1: Axel Dohmann unerwartet verstorben (Axel Dohmann, der Geschäftsführer von PEAKnx, dem Hersteller von Lösungen für Haus- und Gebäudeautomatisierungen aus Darmstadt, ist unerwartet verstorben. Bild: PeaKNX )

Unter dem Dach der Dogawist Investment GmbH gehören heute acht verschiedene Firmen mit Schwerpunkten in den Bereichen Hardware, Software und Haustechnik zu der Gruppe. Gach und Wilhelm werden kommissarisch die Leitung der PEAK-Gruppe übernehmen und sie gemeinsam weiterführen. „Working with friends“, unter diesem Motto leitete Axel Dohmann bis zuletzt zusammen mit seinen Studienfreunden Alexander Gach und Uwe Wilhelm die Dogawist Investment GmbH. „Axels plötzlicher Tod macht uns fassungslos“, sagt Uwe Wilhelm. „Wir verlieren einen sehr guten Freund, der ein großes Herz hatte.“ Alexander Gach erklärt: „Was Axel mit seinem Elan alles bewegt hat, war einzigartig. Diesen unternehmerischen Geist verbunden mit hoher sozialer Verantwortung wollen wir weiterleben – für die Menschen in der Region und für Axel.“

 

Gach und Wilhelm werden die Geschicke der PeaK-Gruppe kommissarisch zu zweit weiterführen. Die beiden betonen, auch wenn es schwerfalle, das Tagesgeschäft müsse weitergehen – das seien sie ihren Mitarbeitern, den Geschäftspartnern und der Region schuldig. Stammsitz von PeaK ist bis heute Darmstadt, wo der größte Teil der rund 120 Beschäftigten arbeitet. Von der Unterstützung, die die Gründer in der schwierigen Anfangszeit aus der Region erfahren hatten, wollten sie etwas zurückgeben. Das war auch der Grund dafür, dass PeaK im Sommer 2014 Premiumsponsor des SV Darmstadt 98 wurde und ein Social Sponsoring ins Leben rief, das in seiner Art im deutschen Fußball einzigartig ist.