Belektro 2016 mit elektrisierenden Angeboten

Die Vorbereitungen auf die vom 11. bis 13. Oktober in Berlin stattfindende Fachmesse für Elektrotechnik, Elektronik und Licht sind in vollem Gange. Insbesondere das fachliche Rahmenprogramm kann sich sehen lassen: Die Angebote reichen von A wie Arbeitssicherheit und Architektenprogramm über E wie E-Haus und E-Mobility bis zu W wie Werkstattstraße.

11. Mai 2016

„Während der drei Belektro-Tage wird Berlin im übertragenen Sinne wieder unter Strom stehen“, sagt Annick Horter, Projektleiterin der Messe „Unser Ziel ist es, die Veranstaltung als Kompetenzplattform für Elektroinstallationssysteme, für Gebäudeautomation und Smart Home sowie für Lichttechnik weiter zu entwickeln. Gemeinsam mit unseren Partnern und Verbänden sind wir aktiv dabei, die Themenfelder Sicherheitstechnik, Vernetzung und Licht sowie die Bedeutung der Elektrofachmesse für neue Zielgruppen wie Architekten, Ingenieure, Fachplaner und Vertreter der Wohnungswirtschaft konsequent auszubauen.“

 

Durch die günstige Platzierung der Belektro im selben Jahr wie die Leitmesse Light+Building in Frankfurt fungiert die Hauptstadtmesse mehr denn je als Branchenplattform für Neuheiten und Trends – alle Produkte, die im März in Frankfurt angekündigt wurden, können die Besucher im Oktober in den Messehallen unter dem Funkturm finden.

 

Dazu kommt das neue Veranstaltungsdatum von Dienstag bis Donnerstag. Mit dieser Laufzeit stehen jetzt drei volle Arbeitstage für Fachgespräche, den Austausch in der Branche und die Präsentation diverser Produktneuheiten zur Verfügung.

 

Das Thema Branchennachwuchs spielt auf der Belektro traditionell eine große Rolle. In diesem Jahr ist die Hauptstadtmesse zum ersten Mal Schauplatz eines ganz besonderen Wettbewerbs. Beim Bundesvorausscheid, den World-Skills Germany zeigen die Besten der Besten ihr Können. Dabei werden jeweils vier Teilnehmer in den Disziplinen Elektroinstallation und Industrial Control gegeneinander antreten. Der Wettbewerb beginnt bereits am 10. Oktober, die Preisverleihung erfolgt am 13. Oktober.

 

Für die angehenden Elektrotechniker der Region bietet die Belektro in diesem Jahr noch etwas Besonderes: Jeden Morgen um 9.30 Uhr gibt es einen kleinen Begrüßungsempfang in Halle 3.2 für die neuen E-Zubis. Dabei werden die jungen Fachkräfte einerseits als Belektro-Besucher und zugleich als Mitglieder der „Branchenfamilie“ willkommen geheißen.

 

Dieses Gefühl der Zugehörigkeit spielt auch bei der traditionellen Werkstattstandfete der E -Handwerke Berlin-Brandenburg eine große Rolle. Dieser Event steigt am Abend des 11. Oktober 2016.

 

Jeden Tag ab 13 Uhr kann die Belektro zum halben Preis besucht werden. Wer es nutzt, kommt zum Beispiel genau rechtzeitig zum neuen Nachmittagsforum der Elektro-Innung Berlin und der BG ETEM. Die aktuelle Normenlage wird hier mit der Präsentation der aktuellen Tarifsituation verknüpft.

 

Weitere Highlights des Rahmenprogramms sind eine Elektromobilitäts-Rallye, die Smart Home Seminare und die Preisverleihung des E-Planer-Preises.