Beratungs- und Technologiekompetenz erhöhen

Der Servicekoffer „Dezentrale Warmwasserbereitung“ von Stiebel Eltron beinhaltet umfangreiches und hochwertiges Werkzeug und Diagnosezubehör sowie alle wichtigen Dokumente zur Fehleranalyse.

13. April 2016

„Millionen zufriedene Nutzer profitieren täglich von der komfortablen und effizienten Warmwasserdarbietung einer dezentralen Warmwasserbereitung“, erklärt Peter Koß von Stiebel Eltron. „Aber es kann natürlich auch Fälle geben, bei denen das Warmwasser nicht so zur Verfügung steht, wie es der Verbraucher erwartet. In der Regel folgt dann der Anruf beim Installateur.“

 

Und genau hier greift eine aktuelle Aktion von Stiebel Eltron: „Wir bieten unseren Fachpartnern die Chance, ihre Sofortkompetenz in Sachen Beratung und Technik drastisch zu erhöhen. Dafür haben wir einen Servicekoffer zusammengestellt, der hochwertige Werkzeuge beinhaltet, mit denen quasi alle Bestandteile und Variablen der dezentralen Warmwasserbereitung überprüft werden können, so dass im Bedarfsfall direkt vor Ort reagiert werden kann.“

 

Wenn der Kunde sich beispielsweise über zu niedrige Warmwassertemperaturen, zu wenig warmes Wasser oder unfreiwillige Temperaturwechsel beschwert – dann erwartet er vom Fachmann natürlich eine schnelle, kompetente Lösung. Mit dem Servicekoffer kann sofort überprüft werden, ob ein bauseitiger Mangel die Ursache ist oder tatsächlich eine Störung des Gerätes vorliegt.

 

„Mit der Übergabe des Servicekoffers ist eine rund zweistündige Schulung verbunden, bei der die Grundlagen der Durchlauferhitzer- und Wandspeichertechnik kompakt vermittelt werden“, so Koß. „Dabei sind die Unterschiede zwischen gesteuerten, geregelten und vollelektronisch geregelten Durchlauferhitzern genauso Thema wie die richtige Dimensionierung des Gerätes, das Leistungsvermögen bei variablen Einflussgrößen und letztlich auch die systematische Fehleranalyse vor Ort.

 

Unter bestimmten Voraussetzungen erhalten Fachpartner den Servicekoffer inklusive kompakter Kompetenzschulung gratis – mehr Infos in den Flyern: