Beste Sicht ohne Beschlagen

Eine Spiegelheizung gehört zu den zukunftsweisenden Standards, die jedes moderne Bad verdient, denn sie verhindert das Beschlagen des Spiegels beim Duschen. AEG Haustechnik bietet hier ein besonders zuverlässiges und ressourcenschonendes System.

03. November 2016

Die AEG Heizelemente SPH 50 für mittelgroße Spiegel und SPH 110 für große Spiegel bestehen aus aluminiumkaschierten Folien mit feinen elektrischen Heizdrähten. Mit Klebestreifen wird das Heizelement direkt auf der Spiegelrückseite angebracht. Das flache Heizelement überträgt von dort die Wärme schnell zur Spiegeloberfläche und sorgt für gute Sicht, weil der Badspiegel im beheizten Bereich erst gar nicht beschlägt.

 

Beim Elektroanschluss der Spiegelheizung an das 230-Volt-Netz sollten laut Hersteller AEG praktische Details bedacht und persönliche Nutzungsgewohnheiten berücksichtigt werden.

 

Am einfachsten ist es, die Spiegelheizung mit der Beleuchtung zu koppeln. Für den Elektroanschluss eignet sich eine über dem Waschtisch vorhandene Anschlussleitung für die Spiegelbeleuchtung. Schaltet man das Licht ein, wird gleichzeitig die Spiegelheizung aktiviert. Beim Verlassen des Bades schaltet der Nutzer das Licht und somit zugleich die Spiegelheizung wieder aus.

 

Wer die Spiegelheizung lieber unabhängig von der Beleuchtung steuern möchte, hat eine Alternative: die Verbindung mit einem Kurzzeit-Timer. Es gibt ihn für die manuelle Ein/Aus-Bedienung oder als programmierbare Variante, steckerfertig für die Steckdose oder als schaltergroßes Einbauelement.

 

Mit einer Heizleistung von gerade einmal 50 Watt benötigt die 45 x 50 cm großen AEG Spiegelheizung SPH 50 nur sehr wenig Strom. Das Heizelement SPH 110 hat eine Größe von 60 x 75 cm, seine Heizleistung beträgt 110 Watt.

 

Die Spiegelheizung eignet sich für nahezu alle Spiegel ab einer Größe von etwa 55 x 50 Zentimetern. Bei sehr großen Spiegeln ist auch der Einsatz von mehreren Heizelementen möglich. Für kleine Spiegel eignet sich die AEG Spiegelheizung nicht, denn dass Heizelement darf keinesfalls beschnitten werden. Bereits eingebaute Spiegel können mit einer Spiegelheizung nachgerüstet werden.