Das Gateway unterstützt Human Centric Lighting Leuchten des Types DT8, über die die Farbtemperatur und die Lichtintensität über den Tag hinweg entsprechend dem Sonnenverlauf reguliert werden können. Die Logik der HCL-Steuerung ist in den B.E.G. Präsenzmeldern der Generation 7 untergebracht. Das Gateway übersetzt die Steuerung dann für die DALI-Leuchten. Neben der Regulierung des Weißtons können auch RGB-Farben an entsprechende Leuchten weitergegeben werden. So ist z.B. eine Ambientebeleuchtung in den Unternehmensfarben realisierbar.

Selbstverständlich ermöglicht das neue KNX-DALI-Gateway weiterhin die energieeffiziente Lichtregelung, indem es die Steuerungsbefehle der Präsenzmelder für die DALI-Leuchten übersetzt. Neben normalen Leuchten können an das System auch DALI-Notleuchten angeschlossen werden. Die gesetzlich vorgeschriebenen Funktionstests der Notleuchten können dann ganz einfach regelmäßig über das KNX-System abgerufen und ausgegeben werden.

Die Inbetriebnahme kann über die ETS5 und die ETSapp vorgenommen werden. Wie schon beim Vorgängermodell kann der Systemintegrator voreingestellte Betriebsarten wie zum Beispiel den Treppenhausbetrieb oder das Szenenmodul verwenden. Auch ein Sequenzmodul zum automatischen Ablauf von Szenen ist möglich. An das Gateway können bis zu 64 DALI-Teilnehmer in bis zu 16 Gruppen angeschlossen werden.