Chance für das Elektro-Handwerk

Der Markt für kontrollierte Wohnraumlüftung ist bereitet und wird in den kommenden Jahren von Wachstum gekennzeichnet sein.

10. September 2007

Nach Beschlussfassung des Bundesrates hat das Bundeskabinett am 27. Juni 2007 der Novelle der Energieeinsparverordnung zugestimmt. Damit wird die europäische Gebäuderichtlinie in nationales Recht umgewandelt und der Energieausweis ab 2008 auch für den Gebäudebestand verpflichtend. Was bringt dies dem elektrotechnischen Handwerker? In Lehrgängen hat er die Möglichkeit, eine Zusatz-Qualifikation als Gebäudeenergieberater zu erwerben. Kann er dann noch auf Erfahrungen in der Anwendung von Systemen zur Energieeinsparung für Heizung, Warmwasserbereitung und Lüftung zurückgreifen, ist er „der“ kompetente Ansprechpartner für den Bauherrn. Sein Fachwissen im Bereich möglicher Energie-Einsparpotenziale für bestehende und neue Wohn- und Gewerbe-Gebäude kann in Aufträge für das Unternehmen umgesetzt werden. Seitens der Industrie sollte er dabei auf starke Partner setzen, die neben innovativen Produktlösungen auch Support bei der Planung und Installation sowie im Vorfeld Schulungen und Einweisungen bieten. Ein lohnendes Geschäftsfeld in der Gebäudetechnik stellt die kontrollierte Wohnraumlüftung mit Wärmerückgewinnung (KWL) dar.

Zwar verfügen moderne Gebäude über eine sehr gute Wärmedämmung und sparsame Heizsysteme - der gemäß DIN 4108 für die Gesundheit des Menschen und zur Vermeidung von Bauschäden erforderliche Mindest-Luftwechsel kann jedoch nicht mehr gewährleistet werden. Um diesen sicherzustellen, müsste alle zwei Stunden für jeweils 10 bis 15 Minuten quergelüftet werden. Das ist schwer realisierbar, und zudem ist der Energieverlust für das Gebäude bei der klassischen Fensterlüftung immens und kaum zu kontrollieren. Der Markt für Geräte und Anlagen KWL mit Wärmerückgewinnung erfuhr in den letzten Jahren eine deutliche Belebung. Gesetzliche Bestimmungen zum Schutz der Umwelt, steigende Energiepreise sowie das Bewusstsein und die Wünsche der Bauherren forcieren die Nachfrage. Entscheidend ist, wer das noch junge Marktsegment besetzt und hier seine Chance mit innovativen Lösungen nutzt. Wir von Helios unterstützen unsere Fachhandelspartner und die Installationsbetriebe mit vielen Dienstleistungen wie Schulungen, Marketingpakete, Partnerprogramme, Planungs-Software sowie die Kompetenz unseres Außendienstes vor Ort. Komplett heißt bei uns komplett. Versprochen.

Erschienen in Ausgabe: 05/2007