Connected Comfort im Cammisar Loft

Management

Berlin. Intelligent vernetzte Gebäudetechnik auf Premiumniveau und hochwertiges baukulturelles Erbe vereint – Cammisar Loft in Berlin-Prenzlauer Berg präsentiert heute zukunftsweisendes Wohnen und macht es an einem Ort erlebbar.

06. September 2018
In der Manufaktur von Hartmut Cammisar entwickelte Möbel und vernetzte Komfortlösungen machen die Möglichkeiten moderner Gebäudeautomation unmittelbar erlebbar. © Roman Thomas für Connected Comfort
Bild 1: Connected Comfort im Cammisar Loft (In der Manufaktur von Hartmut Cammisar entwickelte Möbel und vernetzte Komfortlösungen machen die Möglichkeiten moderner Gebäudeautomation unmittelbar erlebbar. © Roman Thomas für Connected Comfort )

Hinter dem Konzept steht Dipl.-Ing. Hartmut Cammisar. Ihn und Connected Comfort verbindet die gemeinsame Philosophie, mit innovativen und smarten Lösungen einzigartige Mehrwerte zu schaffen.

Inspiration und Dialog

Als Showroom bietet Cammisar Loft perfekte Rahmenbedingungen für Inspiration, Information und intensiven Dialog. Darüber hinaus ist der Loft ein idealer Ort für Veranstaltungen, um intelligentes Wohnen erfahrbar zu machen. Bauherr, Architekt und Betreiber des Showrooms, Dipl.-Ing. Hartmut Cammisar, ist überzeugt, dass die Integration innovativer Technologien bei Planung und Bauausführung wichtige Impulse gibt: „Form follows function and emotion. Das bedeutet, dass der Einsatz der neuen Medien von Anfang an in den gestalterischen Entwurfsprozess der Architektur eingebunden werden muss. Nur so können dynamische Erlebnisräume und virtuelle Welten im Einklang mit den Bedürfnissen ihrer Nutzer geschaffen werden.“ Cammisar Loft bedeutet, Möglichkeiten der Hausautomation live zu erleben.

Mit seinem Konzept für den Loft legte Hartmut Cammisar die Basis für eine in jeder Hinsicht außergewöhnliche Immobilie. Der rund 175 m² große Showroom (www.cammisar-loft.de) befindet sich in einem denkmalgeschützten, 1885 erbauten Industrie-Backsteingebäude, das einst als Lederfabrik diente.

Denkmalgerecht restauriert

Zuerst wurde der Bestand voll entkernt und danach denkmalgerecht restauriert. Bei der technischen Ausstattung setzte der Architekt auf KNX, dem weltweit führenden Kommunikationsstandard. Für die intelligente Vernetzung via KNX wird vorsorglich ein Kabel zusammen mit der Stromversorgung verlegt. Auf dieser Grundlage ist es möglich, unterschiedliche Bereiche, Produkte und Funktionen raumübergreifend zu verbinden.

Die professionelle Umsetzung und die technische Betreuung obliegen dem Systemintegrator und Connected Comfort Partner Netway Solutions aus der Region Berlin. Auf diese Weise ist ein Environment entstanden, in dem sich die Besucher von den Potenzialen der Digitalisierung in Verbindung mit hochwertiger Architektur überzeugen können.

Markenverbund

Connected Comfort ist ein Zusammenschluss der Marken Gira, Jung, Brumberg, Dornbracht, Loewe, Revox, Schüco, Vaillant, Viega und Warema. Ihr gemeinsames Ziel ist es, Immobilien raum- und gewerkeübergreifend intelligenter zu machen und ganz neue Wohnerlebnisse auf höchstem Niveau zu ermöglichen. So lassen sich dank der aufeinander abgestimmten Premiumkomponenten Szenarien intuitiv mit einem Tastendruck auslösen. Von moderner Türkommunikation und hochwertigem Entertainment über sichere Tür-/Fenstersysteme und smarte Wellnessbäder bis hin zu effizient gesteuerter Heiztechnik und individuellem Lichtmanagement können unterschiedlichste Lösungen eingebunden werden. Komfort, der sich mit Insellösungen nicht erreichen lässt. Erst die intelligente Vernetzung ermöglicht diese außergewöhnliche und exklusive Wohnqualität. Das Angebot und die Leistungen von Connected Comfort sind zurzeit in Deutschland verfügbar. Die dahinter stehenden Marken repräsentieren verschiedene Lösungsmodelle. Von der Sicherung der Immobilie über die Steuerung des gesamten Entertainmentsystems bis hin zum Bad als Wohlfühloase – die raumübergreifende Vernetzung ist beispielsweise mittels Gira-KNX-System möglich. Auf Basis des Home-Servers ergeben sich aufeinander abgestimmte Lösungen. Ein weiterer Partner ist Jung als Premiumanbieter von Lösungen für die klassische Elektroinstallation bis hin zur intelligenten Gebäudetechnik. Designanspruch und Innovationskraft spielen dabei gekonnt zusammen. Das Portfolio umfasst unter anderem Systeme, die die Steuerung von Beleuchtung, Jalousie, Temperatur, Türkommunikation sowie Multimedia via KNX ermöglichen.

Licht steigert das Wohlbefinden

Licht passend zum Tagesablauf und zur jeweiligen Stimmungslage, das bietet Brumberg, einer der Pioniere der LED-Technologie. Integriert in das intelligente Zuhause und in die Anwendungen von Connected Comfort wirkt sich Vital-LED positiv auf das Wohlbefinden aus und kombiniert Licht mit Wärme, Außenklima, Musik oder Wellness. Die zahlreichen Möglichkeiten der Digitalisierung für Wasseranwendungen in Bad, Spa und Küche zu nutzen – diese Vision verfolgt Dornbracht. Die Voraussetzungen dafür hat das Unternehmen mit Lösungen wie Smart Water oder auch seinen Erlebnisduschen geschaffen. Ergänzt wird Connected Comfort durch den TV-Hersteller Loewe. Eingebunden in die intelligente Gebäudetechnik wird das Wohnzimmer in ein Heimkino verwandelt oder der Fernseher avanciert zur Steuerungseinheit für das Haus. Das Unternehmen Revox bietet die Möglichkeit, zentrale Funktionen durch einen Tastendruck aktivieren zu können. Zum Beispiel über das Multiuser-System, mit dem die Musik von Raum zu Raum mitgenommen werden kann und synchron in hoher Audioqualität läuft.

Fassade – Heizung – Bad

Schüco unterstützt die ganze Bandbreite der Gestaltung moderner Gebäudehüllen zur Steigerung von Wohnqualität, Energieeffizienz und Sicherheit. Zugleich lassen sich alle Systeme dank ihrer puristischen Ästhetik architektonisch nahtlos in die Gesamtoptik integrieren. Mit Vaillant erweitert sich das Portfolio von Connected Comfort um einen Hersteller, der Lösungen im Bereich Wärme-, Lüftungstechnik und neue Energien anbietet. Über Connected Comfort wird individuelles Wohlfühlklima in allen Räumen steuerbar.

Viega gehört als Familienunternehmen seit mehr als 100 Jahren zu den führenden Herstellern von Installationstechnik für Sanitär und Heizung. Innovative Flächentemperiersysteme schaffen gleichermaßen die Basis für Komfort und Effizienz – und das vollautomatisch. Über Smartphone, Tablet oder Laptop ist auch von unterwegs die Wärmezufuhr zu verändern. Und schließlich ist auch der „Sonnenlichtmanager“ Warema mit an Bord. Das Unternehmen produziert technische Sonnenschutzprodukte und Steuerungssysteme für optimierte Lichtverhältnisse, angenehmes Raumklima und mehr Sicherheit.

Erschienen in Ausgabe: 05/2018