KNX ist seit vielen Jahren ein Standard der drahtgebundenen Gebäudeautomation. Im Fokus steht die intelligente Steuerung mit Aspekten wie Sicherheit und Komfort. Inzwischen kann ein KNX-System auch per Funk (KNX RF) kommunizieren, der genauso standardisiert und herstellerunabhängig ist wie drahtgebundenes KNX (KNX TP). Eine komfortable Ergänzung ist die Funkfernbedienung Remo KNX RF. Über das Farb-Touch-Display können Beschattungsantriebe positioniert, die Raumtemperatur geregelt und Szenen abgerufen werden. Nach der Einrichtung in der ETS 5 kommuniziert die Fernbedienung direkt mit KNX-RF-Geräten oder über einen Medienkoppler mit Teilnehmern im KNX-TP-System.

ANZEIGE

Der Nutzer kann im Display die Namen der Funkkanäle und deren Anzeigereihenfolge ändern. Mit Funkmotorsteuergeräten wie dem KNX RF-MSG-ST wird ein Beschattungs- oder Fensterantrieb ins KNX-System integriert. Mit STAK3/STAS3-Verbindern wird es zwischen Antrieb und Stromversorgung gesteckt und über die ETS 5 eingerichtet. Funktionen, wie die Kompensation der Totzeit des Antriebs, können detailliert angepasst werden. Das KNX RF-MSG-ST verfügt über eine automatische Laufzeitmessung, Szenenspeicherung, eine Kurzzeitbeschränkung und Fahrbeschränkungen.

Verwendet wird es etwa, um einen Jalousieantrieb per Funkfernbedienung steuerbar zu machen; es kann aber auch Automatik- und Manuellbefehle aus dem KNX-System empfangen. Über die Retransmitter-Funktion werden empfangene Funksignale an andere Funk-Aktoren weitergeleitet, wodurch sich die Reichweite von KNX RF erhöht. Immer wenn KNX-Funkkomponenten mit drahtgebundenen KNX-Geräten kommunizieren sollen, wird ein Medienkoppler benötigt. KNX RF LC-TP ist eine solche Schnittstelle, die den bidirektionalen Datenaustausch ermöglicht. Wie alle Elsner-KNX-RF- Geräte kommuniziert er im KNX RF S-Mode.

ANZEIGE

Über den KNX RF USB-Stick als PC-Schnittstelle für Microsoft Windows erhält der Nutzer per KNX RF direkt vom PC aus Zugriff auf das KNX-System. Über den Stick und die ETS-Software ab Version 5 werden KNX-RF-Geräte adressiert, programmiert und Diagnosen gestellt. Damit steht ein praktisches Werkzeug für die Einrichtung von KNX-RF-Systemen zur Verfügung.