Planer von PV- Anlagen können mit dem neuen Programm laut Hersteller exakt den Eigenverbrauch prognostizieren, denn die Software bildet die Stromspeicherung in Batteriesystemen ab. Als weitere Neuerung lassen sich bei PV-Sol-advanced Lastprofile in einer viertelstündlichen oder minütlichen Auflösung importieren. Darüber hinaus ist eine Berechnung von Strangleitungsverlusten möglich und, pro Wechselrichter, die Ausgabe von AC- und DC-Leitungsverlusten.

ANZEIGE

Zudem lassen sich beliebig viele Modulflächen einsetzen und mehrere Wechselrichter auswählen.