Alexander Voss ist für Kunden in Schwaben sowie Ober- und Niederbayern in den Postleitzahlgebieten 80-89 und 94 zuständig. Ricardo Grafes Bereich umfasst Teile von Nordrhein-Westfalen und Hessen (PLZ: 34-37 und 57-59). Beide haben einen kaufmännischen Hintergrund und blicken auf langjährige Erfahrung im technischen Vertrieb zurück. Zudem gleichen sich die Beweggründe, welche sie zu Elero führten. Ausschlaggebend waren das Interesse an hochwertigen technischen Produkten und die Lust an der fachkundigen Kundenbetreuung.

ANZEIGE

 

Nach intensiver Einarbeitung im Stammwerk in Beuren konnten Voss und Grafe bei der Fensterbau Frontale in Nürnberg bereits Praxisluft schnuppern.

ANZEIGE

 

„Die Messetage waren ein erstklassiger Einstieg für mich. In ganz kurzer Zeit so viele Kunden persönlich kennenzulernen und einen Überblick über Branche und Produkte zu erhalten, war ein echter Gewinn“, so Alexander Voss.

 

„Direkt nach dem Einstand dort zu sein, wo sich das Who is Who der Branche trifft, austauscht und seine Leistungen präsentiert, war sehr effektiv“, pflichtet Grafe seinem neuen Kollegen bei. 

 

„Voss und Grafe bringen bereits Know-how in der Kundenbetreuung mit Fokus auf technischen Produkten mit und steigen nun in die Welt der Antriebe und Steuerungen von Elero ein. Mit Sicherheit werden die beiden unsere Fachpartner optimal unterstützen. Und was den Kunden nutzt, bringt uns auch als Marke voran“, freut sich Thomas Schürmann, Vertriebsleiter Fachhandwerk und Industrie in Deutschland.