Easy-Foam-Kabelboxen

Produkte
26. Februar 2009

Brandschutz. Mit den Easy-Foam-Kabelboxen wird die Montage vereinfacht. Sie sind gegenüber den WD90- oder TW90-Boxen zusätzlich mit speziellen Intumeszenz-Streifen

ausgerüstet. Zusammen mit dem neuen Easy-Foam-Brandschutzmontageschaum ist es so möglich, die Boxen ganz einfach in die dafür vorgesehenen Öffnungen einzuschäumen.

Die Montage mit Mörtel oder Gips ist auch weiterhin möglich. Nach der Kabelbelegung muss zur Rauchabdichtung lediglich noch der Easy-Foam–Schaumstopfen eingesetzt und mit handelsüblichen Dichtstoffen abgedichtet werden. Der Stopfen dient nur zur Rauchabdichtung. Das Ergebnis ist ein nicht unerheblicher Zeitgewinn bei der Montage der Boxen. Darüber hinaus bietet er einen verbesserten Schallschutz. Besonders hervorzuheben ist auch, dass mit den Kabelboxen alle starren und flexiblen Kunststoffleerrohre nach DIN EN 50086 bis zu einem Durchmesser von 63 Millimetern abgeschottet werden können, ohne dass Abstände zwischen den Rohren eingehalten werden müssen.

Die Boxen sind unter der Zulassungsnummer Z-19.15-202 durch das Deutsche Institut für Bautechnik allgemein bauaufsichtlich zugelassen.

Erschienen in Ausgabe: 01/2009