Einstiegshilfe

Gira unterstützte Elektrohandwerk auf dem Sicherheitsmarkt

Nach wie vor sind die meisten privaten Haushalte nicht ausreichend gesichert, und Gleiches gilt für viele Läden und Gewerbebauten. Schon aus diesem Grunde ist die moderne Sicherheitstechnik für das Elektrohandwerk ein lukrativer Zukunftsmarkt, der rasch wachsen wird. Deshalb hat Gira jetzt ein Markt-Aktiv-Programm vorgestellt.

28. Dezember 2001

Das Unternehmen hat sich auf den Zukunftsmarkt Sicherheitstechnik eingestellt - mit Produkten wie der automatischen Lichtsteuerung, dem neuen Tectiv 220° sowie verschiedenen Rauchmeldern und Alarm-Systemen für jeden Einsatzbereich. Gira unterstützt den Elektromeister bei der Vermarktung: mit Werbemitteln zur Einführung der Alarmsysteme und mit einem umfangreichen Markt-Aktiv-Programm zum Thema Sicherheit.

Drei Alarmsysteme stehen zur Verfügung

Für mehr Sicherheit in Haus und Wohnung bietet der Hersteller jetzt drei Alarmsysteme an: das bekannte Funk-Alarmsystem/VdS sowie die auf der Light + Building erstmals vorgestellten Neuheiten Gira Funk-Alarmsystem/kompakt und Gira Alarmsystem. Sie werden ganz unterschiedlichen Anwendungen und Einsatzbereichen gerecht.

Soll beispielsweise eine Mietwohnung oder ein Appartement im Obergeschoß nachträglich alarmgesichert werden, so empfiehlt sich das batteriebetriebene kompakt Funk-Alarmsystem. Für das kleine Ladenlokal bietet das Funk-Alarmsystem/kompakt 230 V zusätzlich Schutz für die Fenster. Wer umfangreiche Sicherheitsmaßnahmen nachrüsten will, der entscheidet sich für das Funk-Alarmsystem/VdS.

Beim Neubau oder einer umfassenden Sanierung eines Gebäudes bietet sich als dritte Möglichkeit das fest installierte, verdrahtete Alarmsystem mit vielen individuellen Schutzfunktionen an.

Neue Broschüre für das Kundengespräch

Im Zentrum der begleitenden Maßnahmen zur Markteinführung steht die neue Broschüre Gira Alarmsysteme, anhand derer der Elektromeister seinem Kunden Nutzen und Vorzüge der drei Lösungen erläutern kann. Zusätzlich zur Broschüre vermitteln auch die Präsentationshilfen zu den drei Alarmsystemen dem Endverbraucher ein konkretes Bild von den verschiedenen Anwendungen.

Das Sicherheitspaket mit dem batteriebetriebenen Funk-Alarmsystem/kompakt enthält ein bereits vorprogrammiertes Alarmsystem für den Abverkauf, das der Kunde ohne großen Aufwand selbst installieren kann. Im Basispaket zum Alarmsystem befinden sich die wichtigsten Elemente für eine Erstausstattung , und mit dem Präsentationskoffer zum Funk-Alarmsystem/VdS kann dieses hochwertige Alarmsystem anschaulich vorgeführt und dem Kunden so der Einstieg in die Sicherung von Haus und Wohnung erleichtert werden.

Außerdem unterstützt Gira den Elektrofachhandel mit einem Poster zum Funk-Alarmsystem/VdS sowie mit Vorlagen für Kleinanzeigen und mit PR-Texten zu den verschiedenen Alarmsystemen für die lokale Tagespresse.

Alt- und Neukunden ansprechen

Das erste Halbjahr 2001 hat Gira unter das Thema Sicherheit gestellt: die automatische Lichtsteuerung, der neue Tectiv 220°, die Alarmsysteme und auch die Rauchmelder zeigen, welche Möglichkeiten die moderne Sicherheitstechnik bietet. Für das Elektrohandwerk hat das Unternehmen ein umfangreiches Maßnahmenpaket geschnürt. Dazu gehören Postwurfsendungen in genau definierten Zielgebieten, Mailingaktionen an private Kunden sowie Prospektbeilagen für die Regionalzeitung.

Damit das Schaufenster zur repräsentativen Visitenkarte des eigenen Geschäfts wird, bietet das Unternehmen zusätzlich einen Deko-Service an: die mitgelieferten Elemente lassen sich ganz individuell einsetzen.

Erschienen in Ausgabe: 06/2001