Sie kommuniziert barrierefrei nach dem 2-Sinne-Prinzip, sowohl optisch als auch akustisch.

ANZEIGE

In einer Not- oder Paniksituation kann das Gebäude schnell verlassen werden. Gleichzeitig hat der Gebäudebetreiber dank der integrierten Türüberwachungsfunktion den Bedienzustand der Paniktür unter Kontrolle. Der integrierte Voralarm erhöht die Hemmschwelle gegen Missbrauch. Offene Schnittstellen ermöglichen eine Integration in die Gebäudeleittechnik.