Flexibles Fernwirkgerät für Verteilnetze

Schneider Electric ergänzt sein Portfolio an Fernwirkgeräten mit Easergy T300, einer ganzheitlichen, Hutschienen-basierten Überwachungs- und Steuereinrichtung. Sie ist modular aufgebaut und echtzeitgesteuert und wurde speziell für den Einsatz in elektrischen Verteilnetzen konzipiert.

11. Mai 2016

Die Module besitzen Bedien- und Anzeigekomponenten für die Steuergeräte sowie eine Kurz- und Erdschlussrichtungsanzeige und erlauben die direkte Erfassung von analogen Messwerten in der Mittelspannung (Strom, Spannung), am Transformator (Temperatur) und in der Niederspannung (Strom).

 

Die Konfiguration dieser Fernwirkeinheit erfolgt über einen integrierten Webserver. Die Einheit bietet umfangreiche Aufzeichnungsfunktionen in Echtzeit wie etwa eine Ereignisliste und erlaubt die kommunikative (beispielsweise über Modbus oder IEC 61850) oder herkömmliche Anbindung weiterer lokaler Geräte.

 

Leitstellen lassen sich über unterschiedliche Kommunikationsprotokolle wie IEC 60870-5-104,  IEC 60870-5-101 über Funk, Draht, LWL und mehr anbinden.

 

Die Highlights von Easergy T300:

 

> Analoge Messdaten werden drahtlos an die Kopfeinheit übermittelt.

 

> Die Fehlerrichtungserfassung erfolgt nach dem bewährten, von Schneider Electric patentierten ICC-Verfahren, ohne den Einsatz von Spannungswandlern.

 

> Das batteriegepufferte Netzteil PS50 erlaubt den fortgesetzten Betrieb einer Ortsnetzstation selbst beim kompletten Ausfall der Mittelspannung.