Frischer Wind in Schule, Kita und Büro

HKL

Maico. Wenn sich eine größere Anzahl von Personen für längere Zeit in einem Raum aufhält, wird das Raumklima auf eine harte Probe gestellt. Ob in Schule oder Kita, Klassen- oder Gruppenräumen, Turnhallen, Besprechungs- oder Lehrerzimmern – mit passender Lüftungslösung herrscht in allen Räumen frisches und gesundes Wohlfühlklima.

13. November 2018
© MAICO
Bild 1: Frischer Wind in Schule, Kita und Büro (© MAICO )

In der Schule müssen Schüler und Lehrer über viele Stunden hinweg ihre volle Leistung abrufen können. Auch in Kindergärten, wo viele Personen zeitgleich die Räume nutzen, getobt, gerannt, gemalt, geklebt und gewerkelt wird, nimmt der Sauerstoffgehalt in der Luft schnell ab und es entsteht ein unangenehmes Raumklima. Die sporadische Fensterlüftung reicht oftmals nicht aus, um eine Erhöhung des CO2-Gehalts in der Raumluft zu verhindern.

Kopfschmerzen, Müdigkeit und Konzentrationsschwierigkeiten sind die unangenehmen Folgen. Die dezentralen Lüftungssysteme Geniovent-X des zur Maico-Gruppe zugehörigen Unternehmens Aerex, versorgen Schulen, Kindertagesstätten und Büroräume mit bester Raumluft. Sie eignen sich für den Neubau und dennachträglichen Einbau. Die Geräteserie besticht mit ihren zahlreichen Ausführungsvarianten und der damit verbundenen, extrem hohen Einsatzvariabilität. Die Lüftungsgeräte gibt es in den Fördervolumina 600 m³/h und 900 m³/h.

Feuchte sowie verbrauchte Luft wird ins Freie befördert während zeitgleich frische und bei Bedarf vorerwärmte, gefilterte Zuluft nachströmt. Ergebnis ist eine gesunde und hygienisch einwandfreie Raumluftatmosphäre. Auch die Gebäudesubstanz wird so zuverlässig vor schädlicher Schimmelbildung geschützt. 

Leiser Betrieb

Aufgrund des Akustik-Dämmmaterials, das mit schwer entflammbarem Spezialschaum kombiniert wird, sowie der durchdachten Gerätekonstruktion arbeiten die Geräte extrem leise und stören die Anwesenden im Raum in keiner Weise. Die dezentral arbeitenden Lüftungssysteme zeichnen sich durch viele Vorteile aus. Sie be- und entlüften effektiv, da sich in jedem Raum ein Lüftungsgerät befindet.

Es werden nur die Räume be- und entlüftet, in denen sich gerade Personen aufhalten und Bedarf besteht. Weiter gibt es keine Wärmeverluste, die durch lange Rohrleitungen entstehen können, denn zur Nutzung der Geniovent-X Geräte werden keine beziehungsweise nur kurze Rohrleitungen benötigt. Die positive Umweltbilanz der Geräte wird durch die sparsamen EC-Gleichstrommotoren untermauert. Der leistungsstarke Kreuzgegenstrom-Wärmetaucher bietet einen Wärmebereitstellungsgrad von bis zu 95 Prozent.

Es wird also ein Großteil vorhandener Wärme aus der Abluft zurückbehalten und effektiv weitergenutzt. Optional können die Geniovent-X-Geräte auch mit einem Enthalpie-Wärmetauscher ausgestattet werden, der zusätzlich noch Feuchte auf die frische Zuluft überträgt, was vor allem im Winter bei trockener Heizungsluft von großem Vorteil ist. 

Regelung nach Bedarf

Von der raumabhängigen Regelung über die Luftqualität, zum Beispiel mit einem CO2- oder VOC-Sensor, über die Anwesenheit mit einem Bewegungssensor oder einer Wochenzeitschaltuhr bis hin zur Einbindung in die Gebäudeleittechnik mit Modbus oder Bacnet stehen dem Anwender vielerlei Möglichkeiten offen. Für jede Einbausituation ist das passende Lüftungssystem vorhanden, sowohl als deckenhängende Variante (Geniovent-X 600-900 H) als auch als Standgerät (Geniovent-X 600-900 S). 

Erschienen in Ausgabe: 07/2018