Hell, homogen und schattenfrei: Als effiziente Alternative zu punktuell eingesetzten, radial leuchtenden Hallenstrahlern hat die Wasco GmbH das LED-Hallen-Lichtband Extrem Power entwickelt. Das neue Produkt ermöglicht eine gleichmäßige, kostengünstige sowie sichere Beleuchtung – auch in besonders großen, hohen Hallen.

ANZEIGE

Ob Lager- oder Industriehalle, Wartungs- oder Produktionsstätte: Gut ausgeleuchtete Arbeitsflächen haben einen hohen Stellenwert. Denn die Qualität des Lichtes beeinflusst nachweislich die Produktivität und Zufriedenheit der Mitarbeiter. Doch insbesondere in hohen Hallen ist die Lichtplanung oftmals anspruchsvoll: So soll die Beleuchtung möglichst ganzflächig und homogen sein.

Weitflächig ausgeleuchtet

Während konventionelle, radial leuchtende Hallenstrahler mit Lichtkegeln arbeiten, greift Wasco bei Extrem Power auf ein durchgängiges LED-Hallen-Lichtband zurück. Dank eines Lichtstroms von 37.500 Lumen auf einer Schienenlänge von 4,5 Metern leuchtet dieses den Raum je nach gewählter Lichtverteilung weitflächig aus – und verhindert bei gleichmäßiger Anordnung einen störenden Schattenfall. Mithilfe der möglichen Direktbefestigung der Lichtbänder an der Hallendecke kann auch die Nutzung der maximalen Gabelstaplerhöhe problemlos ausgenutzt werden.

ANZEIGE

Neben diesen praktischen Vorteilen setzt das Unternehmen aus Upgant-Schott bei der Entwicklung insbesondere auf Energieeffizienz und Nachhaltigkeit. So beträgt die Lichtausbeute des neuen LED-Hallen-Lichtbands standardmäßig 160 Lumen pro Watt bei einer langen Nutzlebensdauer von bis zu 100.000 Stunden. Um dabei vielfältigen Anforderungen gerecht zu werden, ist das neue LED-Lichtband in Lichtfarben von 3.000 bis 6.000 Kelvin (CRI > 90) sowie in Kombination mit verschiedenen Lichtsteuerungstechniken erhältlich.