Für die Forschung

Solarworld weiht neues Forschungs- und Entwicklungszentrum ein

04. November 2010

Mit der Einweihung des neuen Forschungs- und Entwicklungszentrums in Freiberg/Sachsen bestärkt Solarworld ihr Bekenntnis zum Solarstandort Deutschland. Insgesamt 55 Millionen Euro investierte der Konzern, unter anderem in das Solarzellen- und Modultechnikum. „Mit unserem neuen Forschungs- und Entwicklungszentrum sichern wir nicht nur unseren Qualitätsvorsprung gegenüber dem internationalen Wettbewerb, sondern schaffen das Potential für weitere Kostensenkungen“, erklärt Vorstandsvorsitzender Asbeck.

www.solarworld.de