Für klaren Überblick

Solaris Domekameras werden für verschiedenste Überwachungsgebiete eingesetzt

08. August 2007

Sie eignen sich sowohl für Innenanwendungen in Handel und Gewerbe als auch für Außeneinsätze, beispielsweise im Verkehr, auf öffentlichen Plätzen oder in Flughäfen. Solaris-Kameras sind so konstruiert, dass sie sich einfach installieren, einstellen und warten lassen. Kamerakopfeinheit (HU) und Terminierungseinheit (XTU) sind deshalb als getrennte Teile ausgelegt. Konfigurierung der zahlreichen Funktionen, Adressierung, Protokollauswahl, Voreinstellungen, Diagnose, Inspektions-, Testmodus oder Kontrollfunktion für Bild- sowie Signalqualität erfolgen einfach über die geführte LCD-Anzeige der Terminierungseinheit und erfordern keinen zusätzlichen Monitor für die Inbetriebnahme.

Zudem lassen sich Kameraparameter wie Belichtung, Weißabgleich, automatische Verstärkungsregelung, Zonenzuteilung oder Bewegungsmuster einfach über das Bildschirmmenü ändern. Der Haltearm der Kamera lässt sich einfach und ohne Zubehörteile an einer Decke oder an einer Wand montieren. Der Kamerakopf ist werkseitig versiegelt und die Komponenten für die Energieversorgung, für Video und Telemetriedaten sowie Alarmierungs- und Versorgungskabel sind im wetterfesten, sabotagesicheren XTU-Gehäuse untergebracht.