Automation. Die AS-i-3.0-Ethernet/IP+Modbus-TCP-Gateways mit integriertem Sicherheitsmonitor in Edelstahl eignen sich laut Hersteller für eine optimale Anbindung an Gebäudeleitsysteme mit integrierter Sicherheitssteuerung.

ANZEIGE

Die Geräte sind mit einem oder zwei AS-i-Mastern erhältlich. Der Einsatz des Ethernet/IP+Modbus-TCP-Kombigerätes ist effizient, weil der Anwender von den Vorteilen des AS-i-3.0-Ethernet/IP+Modbus-TCP-Gateways und des Sicherheitsmonitors in einem Gehäuse profitieren kann, heißt es in einer Produktbeschreibung.

So steht ihm zum Beispiel laut Hersteller die erweiterte AS-i-Diagnose des Gateways inklusive Doppeladresserkennung, Erdschluss- und EMV-Wächter zur Verfügung. Gleichzeitig kann er die Bedienung von bis zu 16 Abschaltkreisen, die erweiterte Programmierung sowie die Unterstützung sicherer Ausgänge nutzen.

ANZEIGE

Bei der Inbetriebnahme und beim Gerätetausch reduziert sich der Zeitaufwand laut Hersteller erheblich; alle relevanten Daten können auf einer integrierten Chipkarte gespeichert werden. Für die Diagnose des Sicherheitsmonitors ist keine eigene AS-i-Adresse notwendig.