Großer Aufritt für das gesamte System

Neue Endkundenwerbung für die Gira Türkommunikation.

11. Juli 2019
Großer Aufritt für das gesamte System
Muss nicht sein! Gira Keyless In Fingerprint statt Schlüsselsuche. Die Bildmotive der Kampagne zeigen Situationen rund um die Haustür, für die Gira auf technisch und optisch überzeugende Art und Weise Lösungen bietet. (Bild: Gira)

Gira unterstützt das Fachhandwerk nicht nur mit technisch und optisch überzeugenden Produkten. Sondern auch mit Werbekampagnen, die sich an den Endkunden richten und eine entsprechende Nachfrage beim Elektrohandwerk erzeugen.

„Geht einfacher mit Gira“. So lautet die Kernbotschaft der aktuellen Endkundenkampagne, die Gira für sein Türkommunikations-System startet. Im Fokus stehen dabei die neue Gira Wohnungsstation Video AP 7, die in die Gira Schalterprogramme integrierbaren Wohnungsstationen, Gira TKS mobil, das Gira System 106 sowie die Gira Keyless In-Produkte.

Die Bildmotive der Kampagne zeigen Situationen rund um die Haustür, für die Gira auf technisch und optisch überzeugende Art und Weise Lösungen bietet: Komponenten für die, die sich mehr Sicherheit wünschen und gerne vor dem Öffnen der Tür wissen möchten, wer geklingelt hat. Aber auch Produkte mit hohem Design-Anspruch, für eine komfortable Türkontrolle von unterwegs und für Menschen, die häufig ihren Haustürschlüssel suchen – aber das nicht mehr müssen, weil Gira schlüssellose Systeme im Programm hat.

Passend zu den Anzeigenmotiven sind kleine Spots entstanden, die online für Banner-Werbung genutzt oder auf YouTube zu sehen sein werden. Die Kampagne wird im Juli und August in den folgenden auflagen- und aufmerksamkeitsstarken Titeln geschaltet: Häuser, Living at Home, Bauen, Schöner Wohnen, Althaus Modernisieren sowie Hausbau. Begleitet wird sie online auf den jeweiligen Portalen dieser Zeitschriften, außerdem spielt Gira sie über Social Media.