Hohe Qualität bei schlechten Lichtverhältnissen

Honeywell stellt neue Geräte für das wachsende Produktangebot im Bereich der Video-Technologie vor, mit denen Betriebe in der Sicherheitstechnik vernetzte Gebäudesysteme leichter konzipieren können. Hinzugekommen sind unter anderem mehrere Geräte aus der equIP-Kameraserie, die auch unter anspruchsvollsten Bedingungen eine bessere Bildqualität liefern.

25. Januar 2017
Die equIP-Kameraserie von Honeywell Security. Bild: Honeywell
Bild 1: Hohe Qualität bei schlechten Lichtverhältnissen (Die equIP-Kameraserie von Honeywell Security. Bild: Honeywell)

Die equIP-Kameras sind für Umgebungen mit schlechten Lichtverhältnissen geeignet, zeichnen sich durch eine vereinfachte Bedienung aus und lassen sich anhand von Funktionen einfacher installieren, wie etwa der integrierten Hilfseinrichtung und der motorisierten Zoomfunktion. Zu der neuen Produktpalette gehören Kameras mit vier Megapixel (4MP) und 1080p Auflösung bei sehr schwacher Ausleuchtung.

 

Diese Kameras zeichnen sich durch eine WDR-Bildgebung aus (Wide Dynamic Range), die für eine präzise Videoaufzeichnung auch bei kontraststarker Beleuchtung und bei Umgebungen mit extremer Hintergrundbeleuchtung sorgt. Für sehr klare Bilder sorgt auch die Kantenglättungsfunktion.

 

Um Installationszeit und Integrationskosten zu sparen, unterstützen die equIP-Kameras die ONVIF Profile S und G und können sowohl mit Honeywell NVRs/VMS (einschließlich MAXPRO, DVM und Performance Embedded NVRs) als auch mit Drittherstellerprodukten kombiniert werden.

 

„Diese komplette IP-Lösung integriert neue Kameras, die Videos mit hoher Qualität unter extrem schlechten Lichtbedingungen mit neuer Technologie in den NVRs kombiniert, um den Status der Anlage zu überwachen. Für Händler ist dies ein integriertes Angebot und für Endkunden bedeutet es noch mehr Funktionen und Vorteile“, sagte Gerald Coste, Global Video Product Director bei Honeywell Security and Fire. „Es gibt keine Umgebung, zu der dieses System nicht passt.“

 

Weitere Informationen: